Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Posts Tagged ‘Tusk’

EU cannot betray ‚increasing majority‘ who want UK to remain, says Tusk

Posted by hkarner - 28. März 2019

Date: 27-03-2019
Source: The Guardian

EC president hails those who marched against Brexit and millions who petitioned to revoke article 50

Donald Tusk: ‘They must feel that they are represented by you in this chamber. Because they are Europeans.’

Donald Tusk has issued a rallying call to the “increasing majority” of British people who want to cancel Brexit and stay in the European Union.

In a stirring intervention, the European council president hailed those who marched on the streets of London and the millions who are petitioning the government to revoke article 50.

Speaking to the European parliament, Tusk reprimanded those who voiced concerns about a potential lengthy extension to article 50 in the event of the Commons rejecting the withdrawal agreement again this week.

Tusk said: “Let me make one personal remark to the members of this parliament. Before the European council, I said that we should be open to a long extension if the UK wishes to rethink its Brexit strategy, which would of course mean the UK’s participation in the European parliament elections. And then there were voices saying that this would be harmful or inconvenient to some of you.

“Let me be clear: such thinking is unacceptable. You cannot betray the 6 million people who signed the petition to revoke article 50, the 1 million people who marched for a people’s vote, or the increasing majority of people who want to remain in the European Union” Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Lifting Trump’s Playbook Is Risky for Europe

Posted by hkarner - 22. Mai 2018

Date: 21-05-2018
Source: The Wall Street Journal

With EU-U.S. relations at a low point, European leaders have ramped up the rhetoric

European Council President Donald Tusk, right, with Donald Trump in Brussels last year.

European leaders are playing a dangerous game.

Flattery, charm and traditional diplomacy failed to stop U.S. President Donald Trump from pulling out of the Iran nuclear deal, exiting the Paris climate accord and threatening tariffs on European steel and aluminum. So now, with relations between the U.S. and the European Union at their lowest ebb in 70 years, they are ramping up the rhetoric.

Last week, European Council President Donald Tusk took a leaf out of Mr. Trump’s book, taking to Twitter to vent the anger that many Europeans feel toward the U.S. president: “Looking at the latest actions of Mr. Trump, someone could even think: with friends like this, who needs enemies.” Days earlier, French President Emmanuel Macron had bluntly warned against those “who would blackmail us because the international rules they helped develop no longer work to their advantage.”

This change in tone partly reflects the shock in Europe at U.S. decisions that officials in the region believe represent real threats to their interests as well as bewilderment that the U.S. could treat the views of its traditionally closest allies with such apparent disdain.

There have been periods of trans-Atlantic strain before—notably over the Iraq war—and Mr. Trump’s criticism of European defense spending has a long pedigree. But past U.S. administrations always treated the EU as a valued interlocutor that could help further U.S. policy objectives. Indeed the U.S. has been such a strong supporter of European integration, it has often appeared more pro-European than some EU members. In contrast, Mr. Trump gives the impression that he regards the EU as irrelevant. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

France’s Anti-Populist Populist

Posted by hkarner - 16. Mai 2017

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

„Dear President Tusk“ … the British § 50 Letter

Posted by hkarner - 29. März 2017

070329_UK_letter_Tusk_Art50

.. a wishlist for Christmas (e.g. item iii.) (hfk)

Angela Merkel derails Theresa May’s Brexit plan by rejecting parallel trade talks

The Independent, 29/3

Britain is to be put into the slow lane

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Donald Tusk’s Polish Stalker

Posted by hkarner - 7. März 2017

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Europe’s Values Are Its Best Defense

Posted by hkarner - 15. Januar 2017

Date: 13-01-2017
Source: Project Syndicate, Donald Tusk Tusk cc

Donald Tusk warns that an internally broken EU will be incapable of rising to any of the challenges it faces.

If Europe gives in to external pressure and internal weakness, the changes it faces may thwart its main political discovery: the unique ability of democracy, the rule of law, and limited government to guarantee human freedom. This is why Europeans must consistently defy those who threaten their unity, whether from within or without.

BRUSSELS – The year 2016 will go down in European history as a time of striving to maintain the political, systemic, and social unity of the European Union as a community of countries, people, and values. It was a time of uncertainty and highly visible failures. But it was also a year marked by real achievements.

Above all, the United Kingdom’s vote in June to exit the EU stands out as a bitter disappointment. And yet a new pan-European consensus on the protection of the EU’s external borders, together with the conclusion of the Comprehensive Economic and Trade Agreement (CETA) with Canada, warrants cautious optimism. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

EU hofft auf Brexit-Rückzieher von Großbritannien

Posted by hkarner - 16. Oktober 2016

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  | 

Tusk ccDie EU ist bereit, die Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens jederzeit abzubrechen.

Die Verhandlungen über den Austritt Großbritanniens aus der EU könnten nach Einschätzung von Ratspräsident Donald Tusk jederzeit wieder abgebrochen werden. «Ich habe keinerlei Zweifel, dass ein solches Szenario für alle europäischen Partner akzeptabel wäre», erklärte Tusk am Donnerstagabend bei einer Diskussionsveranstaltung des European Policy Centre (EPC). Es gebe zudem auch keine rechtlichen Schranken, die einen einseitigen Abbruch der Verhandlungen durch Großbritannien verhindern könnten.

Tusk machte dabei erneut deutlich, dass es aus seiner Sicht keinen für alle Seiten angenehmen Brexit geben könne. «Die brutale Wahrheit ist, dass der Brexit für uns alle ein Verlustgeschäft sein wird», sagte er. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Brüssel und der drohende Brexit: Alles nur Schein

Posted by hkarner - 2. Februar 2016

Date: 02-02-2016
Source: SPIEGEL

Die EU will den Austritt Großbritanniens unbedingt verhindern – und inszeniert einen Schaukampf, dessen Gewinner bereits feststeht: David Cameron. Aber spielen die britischen Wähler das Theater mit?

Wenig Zeit?
Zusammengefasst: Die EU ist bereit, die Reformforderungen Großbritanniens in wichtigen Punkten zu erfüllen, um einen Austritt des Landes beim kommenden Referendum zu verhindern. Dazu soll David Cameron in die Lage gebracht werden, sich als Gewinner harter Verhandlungen zu präsentieren – weshalb nun ein Kampf inszeniert wird. Allerdings ist offen, ob die britischen Wähler bei diesem Spiel mitspielen.

Die Bühne steht, die Hauptdarsteller sind mit ihren Rollen vertraut, und der Ausgang des Dramas ist natürlich auch schon geplant: Der britische Premier David Cameron wird, sollte nichts wirklich Außergewöhnliches passieren, am 19. Februar als Sieger vom Brüsseler EU-Gipfel heimkehren. Anschließend kann er seinen Landsleuten guten Gewissens empfehlen, beim Referendum über die weitere EU-Mitgliedschaft Großbritanniens mit Ja zu stimmen. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Drohender Brexit: EU kommt Großbritannien weit entgegen

Posted by hkarner - 2. Februar 2016

Date: 02-02-2016
Source: SPIEGEL

Im Streit mit Großbritannien hat EU-Ratspräsident Tusk einen weitreichenden Vorschlag unterbreitet: London soll Sozialleistungen für EU-Ausländer kürzen dürfen.

EU-Ratspräsident Donald Tusk hat ein Reformpaket vorgelegt, um einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union zu verhindern. Dazu gehört eine „Notbremse“, die ein Beschränken von bestimmten Sozialleistungen für zugewanderte EU-Bürger erlauben soll, teilte Tusk in Brüssel mit. Die Regelung soll aber nur für Arbeitssuchende gelten, die neu nach Großbritannien kommen.

Tusk reagierte damit nach wochenlangen Verhandlungen offiziell auf Forderungen des britischen Premiers David Cameron nach Reformen in der EU. Der Konservative nannte die Vorschläge am Dienstag einen „echten Fortschritt“. Es sei aber „noch mehr Arbeit zu tun“, sagte Cameron. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

EU-Präsident Tusk fürchtet Revolution in Europa

Posted by hkarner - 21. Juli 2015

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  | 

Tusk ccDem EU-Präsidenten Donald Tusk ist die Heftigkeit des Streits über die Zukunft Griechenlands im Euro in die Knochen gefahren: Er spricht offen davon, dass die erbitterten Auseinandersetzungen als Boten einer Revolution in Europa gedeutet werden könnten.

Der polnische EU-Ratspräsident Donald Tusk ist schockiert über die heftigen Debatten über die Griechenland-Rettung im EU-Parlament. Er sagte der FT: „Es war das erste Mal, dass ich Radikale mit solchen Emotionen gesehen habe. Es war fast das halbe Europäische Parlament. Deshalb glaube ich, dass niemand ein politischer Gewinner in diesem Prozess ist, auch Deutschland nicht.“

Tusk sagte, er sei besorgt über die „radikale linke Illusion, man könne eine Alternative zum aktuellen wirtschaftlichen Modell der EU bauen“. Tusk bezichtigte die linken und rechten Parteien, dass ihre „extremen“ Positionen zu einer politischen Ansteckung von den griechischen Verhältnissen führen: „Es ist immer dasselbe Spiel, bevor es zu den größten Tragödien in unserer europäischen Geschichte gekommen ist, wenn eine solche taktische Allianz entsteht. Heute können wir ganz gewiss dasselbe politische Phänomen beobachten.“

Tusk gehört derselben Fraktion wie die CDU an. Deren EVP-Sprecher hatte im EU-Parlament den Zorn der Angeordneten auf sich gezogen, als er die linken und rechten Parteien als „Extremisten“ beschimpfte. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »