Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Posts Tagged ‘Spiegel’

Überraschende Statistik: Plötzlich hat Deutschland die niedrigste Geburtenrate der Welt

Posted by hkarner - 2. Juni 2015

Date: 02-06-2015
Source: Spiegel

Kinderwagen ccEltern mit Kinderwagen: Ökonomen bereitet die niedrige Geburtenrate Sorgen
Laut einer Studie des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts hat Deutschland die niedrigste Geburtenrate der Welt – noch hinter Japan. Die Wissenschaftler verwendeten eine ungewöhnliche Maßzahl, die aber durchaus sinnvoll ist.

Okay, dass wir Deutschen wenige Kinder kriegen, das wussten wir ja schon. Aber gleich so wenige? Einer neuen Studie zufolge ist Deutschland bei der Geburtenrate nicht mehr nur Schlusslicht in Europa, sondern auch im weltweiten Vergleich, schreibt das Hamburger Weltwirtschaftsinstitut (HWWI).

Die überraschend schlechte Platzierung kommt zustande, weil die Forscher nicht die Zahl der Geburten pro Frau betrachten (auch in dieser Disziplin liegt Deutschland hinten, aber eben nicht ganz hinten), sondern die Zahl der Geburten pro 1000 Einwohner. Hier macht sich für Deutschland zusätzlich negativ bemerkbar, dass es mittlerweile relativ wenige Frauen im gebärfähigen Alter gibt. In Deutschland kann die Zahl der Geburten die der Sterbefälle seit Jahrzehnten nicht ausgleichen. Deshalb fehlt es inzwischen an Frauen, die überhaupt Kinder bekommen könnten – und die wenigen Frauen bekommen dann eben auch noch relativ wenige Kinder. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Getaggt mit: , , , | Leave a Comment »

Einfluss für Notenbanken: Wirtschaftsweiser Bofinger fordert Ende des Bargelds

Posted by hkarner - 18. Mai 2015

Spiegel.de, 16/5

Münzen und Scheine sind überholt und schmälern nur den Einfluss von Notenbanken. Diese Position vertritt der Wirtschaftsweise Peter Bofinger. Die Bundesregierung solle sich für die Abschaffung von Bargeld einsetzen, fordert er im SPIEGEL.

BofingerÖkonom Peter Bofinger: “Münzen und Geldscheine sind ein Anachronismus”

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger macht sich stark für die Abschaffung des Bargelds. “Bei den heutigen technischen Möglichkeiten sind Münzen und Geldscheine tatsächlich ein Anachronismus”, sagte Bofinger dem SPIEGEL.

Fallen diese weg, könnten die Märkte für Schwarzarbeit und Drogen ausgetrocknet werden. Zudem hätten es die Notenbanken einfacher, ihre Geldpolitik durchzusetzen. Der in Würzburg lehrende Volkswirtschaftsprofessor forderte die Bundesregierung auf, auf internationaler Ebene für die Abschaffung des Bargelds zu werben. “Das wäre jedenfalls ein gutes Thema für die Agenda des G-7-Gipfels in Elmau”, sagte er. (Lesen Sie hier das vollständige Interview im neuen SPIEGEL.) Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Getaggt mit: , , , | Leave a Comment »

Energieabkommen: Griechenland plant offenbar Milliarden-Deal mit Russland

Posted by hkarner - 18. April 2015

Date: 17-04-2015
Source: SPIEGEL

“Hunderte Millionen” Dollar versprach Russlands Präsident Putin für eine Beteiligung Griechenlands an einer Gaspipeline. Kommende Woche sollen nach Informationen von SPIEGEL ONLINE womöglich erste Verträge unterzeichnet werden – und Milliarden fließen.

Griechenland will nach Informationen von SPIEGEL ONLINE Anfang nächster Woche ein Energieabkommen mit Russland unterzeichnen. Das Abkommen könnte dem von der Pleite bedrohten Land kurzfristig bis zu fünf Milliarden Euro in bar in die Staatskasse bringen.

Das Geld soll in Form einer Vorauszahlung für die neue Pipeline Turkish Stream fließen, die russisches Gas über die Türkei und Griechenland nach Europa bringen soll. Die Höhe der Vorauszahlung wird mit drei bis fünf Milliarden Euro angegeben. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Getaggt mit: , , | Leave a Comment »

Proxy War in Yemen: Saudi Arabia and Iran Vie for Regional Supremacy

Posted by hkarner - 6. April 2015

Date: 05-04-2015
Source: SPIEGEL

A Saudi Arabia-led coalition continues to bombard Yemen in an effort to stop the advance of an Iran-backed Shiite militia there. The conflict is becoming a proxy war for regional supremacy. The risks to the House of Saud are great.

On recent evenings, as Western foreign ministers negotiated fervently with the Iranian leadership in Lausanne, Switzerland, two young women in the Yemeni capital of Saana spent their time gazing fearfully into the darkening night sky. Nina Aqlan, a well-known civil rights activist, and her friend Ranim were on the lookout for Saudi Arabian fighter jets. Ranim was staying with Aqlan because her own apartment stands next to the headquarters of the Political Security Organization, Yemen’s domestic intelligence agency. The building is considered a potential target for the Saudis and their allies. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Getaggt mit: , , | Leave a Comment »

IWF zieht vorübergehend Fachleute aus Athen ab

Posted by hkarner - 3. April 2015

SPIEGEL ONLINE
 03. April 2015, 12:09 Uhr

Griechenland-Krise

Stillstand bei den Griechenland-Kontrollen bis Mitte April: Der Internationale Währungsfonds hält die Gespräche in Athen derzeit für fruchtlos – und hat seine Mitarbeiter nach SPIEGEL-Informationen zunächst zurückgerufen.

Aus Ärger über die anhaltende Reformverweigerung Athens hat die Führung des Internationalen Währungsfonds (IWF) unter Christine Lagarde ihre Fachleute vorübergehend zurückbeordert. Angesichts der absehbaren Ergebnislosigkeit weiterer Gespräche sollen die Mitarbeiter die Osterfeiertage zu Hause verbringen können.

Im Gegenzug erklärten die Griechen, das orthodoxe Osterfest, das eine Woche später stattfindet, ungestört von Verhandlungen feiern zu wollen. Nun können die drängenden Gespräche, wie das klamme Griechenland zu frischem Geld kommt, erst wieder Mitte April aufgenommen werden. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Getaggt mit: , , , | Leave a Comment »

Drohende Staatspleite: Griechenland bittet Russland um Hilfe

Posted by hkarner - 29. März 2015

Date: 29-03-2015
Source: SPIEGEL

Griechenlands Premier Tsipras: Hilfe aus Moskau?

Griechenland kämpft verzweifelt gegen die Pleite. Weil die Verhandlungen mit den Geldgebern stocken, sucht Athen nun nach Unterstützung in Russland. In Brüssel und Berlin beobachtet man die Annäherungsversuche misstrauisch.

Griechenland will Russland bitten, seiner angeschlagenen Wirtschaft zu helfen. Wie SPIEGEL ONLINE erfuhr, will die Regierung von Alexis Tsipras in Moskau um eine Senkung der Erdgaspreise für griechische Haushalte ersuchen. Zudem soll erreicht werden, dass griechische Produkte wie etwa frisches Obst vom seit Sommer geltenden Importverbot für EU-Waren ausgenommen werden. Der griechische Energieminister Panagiotis Lafazanis und Syrizas Parlamentssprecher Thanasis Petrakos sollen die Bitte bei ihrem am Montag beginnenden, zweitägigen Besuch in Moskau übermitteln. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Getaggt mit: , , , | Leave a Comment »

Griechen heben allein im Februar 7,5 Milliarden Euro von ihren Konten ab

Posted by hkarner - 27. März 2015

SPIEGEL ONLINE

27. März 2015, 07:55 Uhr

Kapitalflucht

Enormer Ansturm auf Griechenlands Banken: Neue Daten zeigen, wie viel Geld vor der Verlängerung des Hilfspakets im Februar abgehoben wurde. Die Einlagen sanken um mehr als 7,5 Milliarden Euro.

Athen – Die Anleger in Griechenland ziehen erneut massiv Geld aus den Banken ab, aktuelle Zahlen erhöhen weiter den Druck auf die Regierung in Athen. Zum Ende des Monats Februar sind die Einlagen von privaten Sparern und Firmen in Griechenlands Banken auf 140,5 Milliarden Euro gefallen, teilte die Zentralbank des Landes mit – und damit auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Getaggt mit: , , | Leave a Comment »

Germany is coming to terms with a messy world

Posted by hkarner - 27. März 2015

Date: 26-03-2015
Source: The Economist: Charlemagne
Subject: In Germany’s shadow

THE timing was certainly awkward. Talks between Greece and the euro zone were on a knife-edge. Beset by rumours that Greece was running out of money, Alexis Tsipras, the prime minister, had agreed to propose reforms to unlock bail-out funds. Then, just before Mr Tsipras was to visit Angela Merkel, Germany’s chancellor, a news magazine ran a cover of Mrs Merkel overlaid on an image of occupying Nazi forces at the Parthenon. “The German Übermacht (‘Dominance’)”, read the headline.

Insinuations that Germany’s tough line on debtor countries carries a whiff of the Third Reich have been common throughout the euro crisis, usually in Greece. But this time it was Der Spiegel, a respected German weekly, that made the comparison (depicting European perceptions, it insists). At a press conference with Mrs Merkel, Mr Tsipras condemned the cover (before repeating his call for war reparations). But as Greece again throws the euro zone into turmoil, Germany is facing awkward questions. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Getaggt mit: , , , , | Leave a Comment »

Back from the Brink: Spain Emerges as Model for Europe

Posted by hkarner - 26. März 2015

Date: 25-03-2015
Source: Spiegel

After years of being one of Europe’s shakiest economies, Spain has managed to institute strict reforms and bring back economic growth. But job numbers and research funding lag behind — and the country’s greatest challenge may be a political one.

It almost looks like the highly productive and stereotypically spotless Swabia region of Germany. So orderly. So accurate. One glassed-in company headquarters after the next. Only the park benches on the sidewalks betray the fact that Alcobendas is near Madrid, and not an industrial area near Stuttgart — the sun shines more often here.

Mercedes Benz, which is based in Stuttgart, also has a base here. The Spanish branch of the company has its headquarters in Alcobendas. To get to the office of José Luis López-Schümmer, the president of Mercedes-Benz España, you need to walk behind a bulky SUV and head to the elevator. López, a bearded man of about 50, smiles contentedly. “Business is going well again,” he says. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Getaggt mit: , | Leave a Comment »

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 432 Followern an