Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Posts Tagged ‘Spiegel’

Rede im EU-Parlament: Merkels Wortnebel umhüllt Europa

Posted by hkarner - 14. November 2018

Date: 13-11-2018
Source: SPIEGEL

Auch Angela Merkel fordert jetzt eine „echte europäische Armee“. Wie sie aber genau funktionieren soll, ließ die Kanzlerin in ihrer Grundsatzrede vor dem EU-Parlament im Ungefähren – wie so vieles andere auch.

Angela Merkel

Ein Auftritt Angela Merkels im EU-Parlament ist nicht nur für sich genommen eine Seltenheit. Ähnlich selten wohl wurde über Form und Inhalt einer Rede der Bundeskanzlerin schon vorher so viel spekuliert. Würde Merkel im Spätherbst ihrer Kanzlerschaft ihre Zurückhaltung endlich fahren lassen? Würde sie versuchen, Europa doch noch gemeinsam mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron grundlegend zu reformieren, um den Populisten endlich etwas entgegenzusetzen?

Eine gute halbe Stunde redete Merkel am Mittwochnachmittag im Straßburger Plenum. Anschließend war klar: Merkels Vision für die Zukunft Europas lässt weiter auf sich warten, falls sie denn je kommt.

Einigermaßen deutlich wurde die Kanzlerin nur in einem Punkt: Auch sie will jetzt, ähnlich wie Macron, eine „echte europäische Armee“. Zumindest ein bisschen.

Denn die drei entscheidenden Worte umhüllte sie mit der dicken Watte eines typischen Merkel-Satzkonstrukts: „Wir sollten an der Vision arbeiten, eines Tages auch eine echte europäische Armee zu schaffen.“ Anschließend zitierte sie EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker mit der Aussage, eine solche Armee „würde der Welt zeigen, dass es zwischen den europäischen Ländern nie wieder Krieg gibt“. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

‚We Can’t Stop Brexit‘

Posted by hkarner - 10. November 2018

SPIEGEL ONLINE
11/09/2018 06:00 PM

Interview with Labour Leader Jeremy Corbyn

Interview Conducted by

Labour leader Jeremy Corbyn believes that politics have left young people behind. In an interview with DER SPIEGEL, he speaks about Brexit, the crisis of social democracy in Europe and the uphill battle to unite his party.

The man upon whom the hopes of young men and women in Britain rest enjoys taking pictures of drain covers and making jam. He wears baggy blazers and, when necessary, smuggles English cheese into his Mexican vacation lodgings. In other words, he leads the averagely eccentric lifestyle of your standard British retiree.

Except that Jeremy Corbyn, 69, has his sights set on becoming the next prime minister of the United Kingdom. Ever since the man from the London borough of Islington became the surprise Labour leader in 2015, the party has been experiencing an unprecedented boom. Not unlike Bernie Sanders in the United States, Corbyn’s decidedly socialist and pacifist positions have been received enthusiastically by mostly young voters. With its 540,000 members, Labour is now the largest political party in the European Union. In the 2017 election, it received 40 percent of the vote, despite significant attacks on the party from the British media and a bitter internal battle. Since then, left-wing and social democratic parties from across Europe have been making pilgrimages to London to learn the secret to Corbyn’s unlikely success. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Searching in Europe for Glory Days Gone By

Posted by hkarner - 31. Oktober 2018

Date: 30-10-2018
Source: DER SPIEGEL By Christoph Scheuermann
Subject: The Stephen Bannon Project

It used to be that Europeans would head to the New World on the search for a new start. Former White House strategist Stephen Bannon, though, has made the journey in reverse. Contrary to his grand plans, however, he’s not making much progress.

Early in the morning, before he grabs for his three cell phones, Stephen Bannon sits in a brown, leather armchair in his bedroom and meditates. Twenty minutes of silence followed by an examination of what lies ahead for the day – and then a bit of what he calls divine reading. Currently, he is focusing on the history of the Catholic Church. He says the routine helps him avoid going completely crazy. Or, in Bannon’s own voice: „Without meditating I would go fucking insane.“

He sinks into the armchair next to the bed like a tired gorilla. Gray stubble, stringy hair, red nose, gaping pores. At first glance, one might think that he had a bit too much Rioja the night before, but his only visitors were a couple of people from the White House who stayed late. He slept two, three hours, then an idea, a message, a thought jerked him out of bed, as is so often the case. Bannon doesn’t drink alcohol, only water, coffee and Red Bull.

His bedroom is that of someone who views his life in the context of history, someone who is obsessed with battles and fights, and who surrounds himself with violence, death, adrenaline, importance. On his bedside table are books about Adolf Hitler and World War II, next to the bleached jawbone of an alligator an acquaintance sent him from Florida. The room is a re-creation of Abraham Lincoln’s bedroom in the White House. „Only much brighter and twice the size,“ says Bannon. The shelves next to the bed are packed with war literature. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Italien marschiert wieder Richtung Abgrund

Posted by hkarner - 28. September 2018

Neue Schuldenpläne für Wahlgeschenke

Italiens populistische Regierung will die Schulden dramatisch erhöhen – gegen alle Abmachungen mit Brüssel und gegen den eigenen Finanzminister. Es ist ein hochriskantes Spiel.

Von Hans-Jürgen Schlamp, Rom

Donnerstag, 27.09.2018 10:30 Uhr, spiegel.de

Wahlen zu gewinnen ist leicht: Man verspricht ein Mindesteinkommen für alle, Steuersenkungen, einen früheren Rentenbeginn, mehr Geld für Krankenhäuser, Schulen und Polizei – und die Stimmen kommen. So haben es in Italien die rechtsnationale Lega und die populistische 5-Sterne-Bewegung zur klaren Mehrheit gebracht.

Regieren ist da schon schwieriger. Denn da muss man sagen, wie man die Wohltaten bezahlen will. An dem Punkt ist die römische Koalition gerade. Und weiß nicht weiter.

Deswegen gibt es seit Wochen internen Krach. Wechselseitig drohen sich die Koalitionäre mit Neuwahlen, lassen durchsickern, dass sie mit anderen potenziellen Partnern sprechen. Die 5-Sterne-Bewegung drohte, die – vermutlich sowieso verfassungswidrigen – Migrations- und Sicherheitsgesetze der Lega im Parlament zu blockieren. Die verkündete im Gegenzug, das wichtigste Wahlversprechen der Sterne-Truppe, ein Grundeinkommen für alle, zu torpedieren. Weil es zu viel Geld koste. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Countdown to Brexit: No Deal Might Be the Worst Deal of All

Posted by hkarner - 20. September 2018

Date: 19-09-2018
Source: DER SPIEGEL

With just 200 days left to go until Brexit, a failure to secure a negotiated deal is looking increasingly possible. That would be disastrous for the European Union, but even worse for the British.

It’s the early morning hours of March 30, 2019, and the disaster is only slowly beginning to unfold. British radio stations report on the first traffic jams at the ferry docks of Dover and Folkstone. Flights from Heathrow, Gatwick and other airports to Continent have been canceled. All of them. It’s Saturday, so the stock markets are relatively quiet. At least for now.

Two days later, though, the pound takes a nosedive, bringing the share prices of British companies down with it. Alarmed by news reports that just get more disturbing as they pour in, the British begin emptying the supermarket shelves. Gas stations start to run out of gasoline. Remote areas such as Cornwall or Scotland declare states of emergency.

After just one week, hospitals report a lack of vital medications. The first reports of theft and looting make the rounds. Given the massive transportation and traffic chaos, the police are spread so thin that they don’t know what else to do but call for military backup. Meanwhile, the government in London just watches the unfolding events helplessly as everyone is too busy fighting for political survival. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel, Audios/Videos | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Warum junge Menschen keine Handwerker werden wollen

Posted by hkarner - 18. September 2018

Date: 17-09-2018
Source: SPIEGEL

Rund 150.000 offene Stellen beklagt der Zentralverband des Deutschen Handwerks, außerdem fehlen jedes Jahr bis zu 20.000 Auszubildende. Woran liegt’s – und was hilft gegen den Mangel? Der Überblick.

Wer derzeit Handwerker beauftragen will, weiß: Man braucht viel Glück und noch mehr Geduld. „Vielfach scheint der Termin beim Facharzt einfacher zu bekommen, als der beim Klempner“, sagt Claus Michelsen, Konjunkturexperte beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Und: „Bei den Kunden nimmt der Frust vor allem aufgrund der langen Wartezeiten und gleichzeitig hohen Rechnungen zu.“

Die Gründe für den Fachkräftemangel liegen nach Einschätzung des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) in sinkenden Schulabgängerzahlen und einer erhöhten Neigung zu studieren.

„Damit ging die Entwertung der dualen Ausbildung einher“, klagt der Verband. „Über viele Jahre haben sich zu wenig Jugendliche für eine Lehre im Handwerk entschieden.“ Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Matteo, Marine und Viktor für Europa

Posted by hkarner - 18. September 2018

Date: 17-09-2018
Source: SPIEGEL

00025407

Italiens Vizepremier Matteo Salvini wird zum neuen Stern der europäischen Nationalisten, gefeiert von Marine Le Pen und Viktor Orbán. Sie wollen nicht mehr „raus aus Europa“, sie wollen es übernehmen.

Matteo Salvinis Albtraum könnte man sich etwa so vorstellen: Ein Tag vergeht, eine Woche, noch eine – und es kommen einfach keine Flüchtlinge mehr übers Meer nach Italien. Natürlich, das ist sein Ziel, hat er ja immer gesagt. Aber doch nicht wirklich gemeint. Ohne die Flüchtlinge wäre sein zentrales politisches Thema futsch. Wem sollt er dann martialisch drohen? Vor welcher Invasion von Fremden sollte er sein Land retten?

Noch ist es nicht soweit: 184 Flüchtlinge kamen vergangenen Freitag aus Tunesien auf der italienischen Insel Lampedusa an.

Falscher Albtraum-Alarm für Salvini. Er kann sich weiterhin gemeinsam mit all den Rechtsradikalen, Nationalisten und Populisten in Europa gegen die vermeintliche „Flut“ der Migranten stemmen und dabei immer populärer werden. Nicht nur in Italien.

Beim Jubel-Sonntag des französischen Rassemblement National in Fréjus – wie der Front National nun heißt – war der italienische Rechtsausleger jüngst zwar gar nicht persönlich dabei, gleichwohl war er jedoch omnipräsent. Er strahlte gemeinsam mit der Parteichefin Marine Le Pen auf den Plakaten (Text: „Marine Le Pen & Matteo Salvini – überall in Europa – unsere Ideen“) und kam in fast jeder Rede vor. Der habe es geschafft, begeisterte sich Le Pen unter großem Beifall im Saal, in seinem Land „die Zahl der Asylanten um 60 Prozent zu reduzieren“. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Japan im Wandel: Ein Land geht in Rente

Posted by hkarner - 17. September 2018

Date: 16-09-2018
Source: SPIEGEL

TV-Spots für Senioren-Windeln, Probeliegen im Sarg auf der Todesmesse: Japans Industrie stellt sich auf die vergreisende Bevölkerung ein. Für das Land ist der Wandel ein gigantisches Problem.

Seit 1995 berichtet Wieland Wagner, mit Unterbrechungen, für den SPIEGEL aus Tokio. Über Jahrzehnte hat er das Land bereist, Menschen getroffen, die Kultur durchdrungen. Das folgende Kapitel aus seinem neuen Buch „Japan. Abstieg in Würde“ widmet sich der Industrie rund ums Älterwerden.

Wieland Wagner:
Japan. Abstieg in Würde
Wie ein alterndes Land um seine Zukunft ringt

Die Japaner leben im Durchschnitt immer länger, und darauf waren sie lange durchaus stolz: Alljährlich, zum Tag der Ehrung der Alten, den die Nation am dritten Montag im September als amtlichen Feiertag begeht, bekamen die über Hundertjährigen im Namen des Premiers Silberbecher überreicht.

Inzwischen ist diese respektvolle Geste dem Staat zu teuer geworden. Im Jahr 2016 lebten bereits 65.692 über Hundertjährige in Japan, etwa so viele, wie eine mittlere deutsche Stadt Einwohner hat. Von den Hochbetagten waren 87,5 Prozent Frauen. Bei der ersten offiziellen Zählung 1963 hatte Japan dagegen erst 153 Hundertjährige. Dieser Tage, wo die Jubilare zahlreicher und zahlreicher werden, sind die Becher, die sie geschenkt bekommen, nur noch versilbert. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

EU-Parlament stimmt für Strafverfahren gegen Ungarn

Posted by hkarner - 12. September 2018

SPIEGEL ONLINE

12. September 2018, 13:16 Uhr

Orbán-Regierung

EU-Parlament stimmt für Strafverfahren gegen Ungarn

Die Mehrheit war deutlich: Das EU-Parlament fordert mit 448 gegen 197 Stimmen ein Strafverfahren wegen Rechtsstaatsverstößen gegen die ungarische Regierung. Das kann zum Entzug der Stimmrechte im Ministerrat führen.

Das Europaparlament bringt ein Strafverfahren gegen Ungarn wegen Rechtsstaatsverstößen auf den Weg. Die Abgeordneten in Straßburg stimmten dem Antrag mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit zu. 448 Abgeordnete stimmten dafür, 197 dagegen, 48 enthielten sich.

Mit dem Votum fordert das Parlament den Rat der EU-Mitgliedstaaten auf, ein Strafverfahren nach Artikel 7 gegen Ungarn zu eröffnen. Es kann im Extremfall zum Entzug der Stimmrechte Ungarns in der EU führen. Es wäre das erste Mal in der Geschichte des Parlaments, dass es zu einem solchen Schritt kommt.

Hintergrund dafür ist ein Bericht der Grünen-Abgeordneten Judith Sargentini. Sie wirft Orbán vor, unabhängige Richter durch regierungstreue ersetzt zu haben. Außerdem zweigten sich demnach Mitglieder der Regierung EU-Gelder für sich und ihre Freunde und Familien ab. Seit 2010 gehe das so, immer wieder habe das EU-Parlament Alarm geschlagen. Insgesamt sind 13 Punkte aufgelistet. Sargentini bezieht sich auf offizielle Befunde von Institutionen wie den Vereinten Nationen, der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) und dem Europarat. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Hibernation: How Europe Can Survive the Trump Era

Posted by hkarner - 22. Juli 2018

Date: 21-07-2018
Source: SPIEGEL An Essay by Dirk Kurbjuweit

Explosive narcissism and vulgar capitalism: It is impossible to engage in politics with this U.S. president. Europe should resist the temptation to fixate on Donald Trump and instead pursue its own goals. That’s the lesson of a deeply disorienting week.

Politicians are used to engaging in politics — either with or in opposition to other politicians. Traditionally, the foreign policy of one nation-state or alliance is confronted by the foreign policy of another nation-state or alliance. That’s the way it has been for hundreds of years. But that’s not the way it is at the moment. When Donald Trump is involved, politics is not confronting politics. Rather, politics is confronting the bizarre.

There is no precedent for such a situation in the history of the West. That fact is also contributing to the difficulties of practicing politics in this day and age. Politicians, after all, frequently look to the history books for examples to follow and traditions to pursue. But in the history of democracies, the chapter on the bizarre is rather thin. Someone like Trump is a totally new beast and requires a completely novel approach to politics. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »