Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Posts Tagged ‘reserve currency’

The Mirage of a Global Euro

Posted by hkarner - 7. Februar 2019

Daniel Gros is Director of the Brussels-based Center for European Policy Studies. He has worked for the International Monetary Fund, and served as an economic adviser to the European Commission, the European Parliament, and the French prime minister and finance minister. He is the editor of Economie Internationale and International Finance.

When the euro was introduced a generation ago, European leaders envisaged a common currency that would come to rival the US dollar as a second global reserve currency. That hope has failed to materialize – an outcome that European leaders would be wise to welcome.

BRUSSELS – One of the great claims made for the euro was that it would rival the US dollar as a second global reserve currency. These hopes have failed to materialize. The euro’s importance in global reserves and financial markets today is about the same as it was two decades ago, when the euro replaced the Deutsche Mark and ten other national currencies.

But hope dies last, and in this spirit the European Commission recently published a Communication entitled “Towards a stronger international role of the euro” (sic). The European Commission, like most European policymakers, takes it as given that the eurozone would benefit if the euro played a more global role. But that is not necessarily true. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

China’s Attempts to Supplant Dollar Face Historic Difficulties

Posted by hkarner - 27. März 2018

Date: 26-03-2018
Source: The Wall Street Journal

Capital controls and investors’ concerns over Chinese government policy mean the yuan remains a minnow in international finance

The world’s first yuan-denominated oil contracts launched Monday, as part of China’s drive to turn its currency into a global force in markets.

The history of international currency markets suggests that may be a difficult task, though not impossible if Beijing eases the capital controls that make it hard for foreigners to buy up domestic assets, economists say.

Those capital controls and investors’ concerns over the opaqueness of Chinese government and central bank policy mean that the yuan remains a minnow in international finance, despite China being the world’s largest exporter.

The dollar and euro are global currencies because central banks hold them in their reserves and they are used to buy services and goods both in and outside their home markets.

In launching new yuan-denominated crude-oil futures, Beijing hopes to create an oil benchmark to rival those in New York and London and challenge the dollar’s role as the dominant commodity-pricing currency by making it possible for crude exporters to sell oil in another currency. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

„Das Dollarsystem wird nicht ewig überleben“

Posted by hkarner - 2. Juni 2016

Eichengreen ccWährungsexperte Barry Eichengreen sieht in der Zukunft eine multipolare Geldordnung. Aber solange Europa in der Krise steckt, führt kein Weg am Dollar vorbei.

Der Euro könnte zu einem echten Rivalen für den Dollar aufsteigen, sagt der US-Ökonom Barry Eichengreen. Aber dafür müsse Europa seine multiplen Krisen überwinden.

02.06.2016 | 18:38 |   (Die Presse)

Die Presse: Die Österreicher machen sich große Sorgen um die Zukunft des Euro. Ist das Eurosystem stabil genug, um die nächsten zehn Jahre zu überleben?

Barry Eichengreen: Ja. Aber es gibt eine Reihe von Aspekten zu beachten. Die Menschen sind verärgert über die EU. Und sie sind verärgert über den Euro. Aber das sind zwei sehr unterschiedliche Dinge. Menschen, die sich über den Euro beschweren, müssen aber verstehen: Jetzt, da die Entscheidung getroffen ist, ist sie nur noch sehr schwer rückgängig zu machen. Solche Prozesse laufen nicht rückwärts. Der Euro wird also nicht kollabieren. Es wird aber auch keinen zwingenden Marsch in Richtung Banken- und Fiskalunion geben. Es wird nur langsam Fortschritte geben.

Aber zumindest eine Bankenunion haben wir ja inzwischen. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

From Golden Dollar to Petro Dollar to Narco Dollar

Posted by hkarner - 10. Mai 2016

Dank an H.F.
9.05.2016 Author: F. William Engdahl, NEO

3454344The role as world reserve currency is something no financial hegemon in history has willingly surrendered. It took two world wars for the City of London and Bank of England to reluctantly concede hegemony of the Pound Sterling to the Dollar. As Henry Kissinger is said to have remarked decades ago, “If you control the money, you can control the entire world.” Whether or not Kissinger ever said that publicly, he and his patron, David Rockefeller, certainly believed it. Now, with US government debt shooting past $19 trillion and the true state of the American economy and its infrastructure at its worst since the Great Depression, with most Americans living on the brink of financial disaster, the brilliant financial engineers of Wall Street and Washington have once again come up with a scheme to prolong the role of Dollar as King in the world economy.

The recent Panama Papers revelations by a select group of Western mainstream media including the New York Times, BBC and Süddeutsche Zeitung, were notable as a brazen attempt to attack foreign leaders such as Russia’s Vladimir Putin and China’s Xi Jinping for alleged corruption. Notably, the leaked files of the Panama law firm, Mossack Fonseca, so far have failed to leak even one significant name of a US citizen hiding money in offshore accounts of the Panama facilitators. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Crashing the SDR

Posted by hkarner - 20. November 2015

Photo of Benjamin J. Cohen

Benjamin J. Cohen

Benjamin J. Cohen is Professor of International Political Economy at the University of California, Santa Barbara, and is the author of Currency Power: Understanding Monetary Rivalry.

NOV 19, 2015, Project Syndicate

SANTA BARBARA – The Chinese government’s campaign to have its currency, the renminbi, included in the International Monetary Fund’s reserve asset appears to be on the brink of success. Last week, IMF staff formally recommended adding the renminbi to the basket of currencies that determines the value of its so-called Special Drawing Rights (SDRs).

The addition of the renminbi to the basket, which currently includes the US dollar, the euro, the British pound, and the Japanese yen, would provide China with a boost to its prestige. More important, it would advance the government’s efforts to internationalize the renminbi. But it would also be a mistake. The decision to recommend the renminbi’s inclusion, far from having been made on sound economic grounds, can only be understood as political. As such, the long-term consequences are likely to be regrettable. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Durchbruch für China: Yuan wird Welt-Reservewährung

Posted by hkarner - 17. November 2015

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  | 

Der IWF hat beschlossen, die Aufnahme des chinesischen Yuan in den Währungskorb aufzunehmen. Damit kann sich China als Land mit einer Weltreservewährung gegenüber den USA und dem Dollar profilieren.

Yuan DollarDer IWF hat grünes Licht für den Yuan als neuer Weltwährung gegeben.

Der Stab des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat die Aufnahme der chinesischen Währung Renminbi (RMB) in dessen Währungskorb vorgeschlagen. IWF-Chefin Christine Lagarde teilte am Freitagabend in Washington mit, die Experten ihrer Institution seien zu dem Ergebnis gekommen, dass Chinas Währung die Bedingungen erfülle, um als fünfte Währung nach dem US-Dollar, dem japanischen Yen, dem Euro und dem britischen Pfund Teil des Währungskorbes zu werden. „Ich unterstützte diesen Befund“, erklärte Lagarde. Die Entscheidung liege nun beim Exekutivrat des Fonds. Dieser werde unter ihrem Vorsitz am 30. November zusammentreten und über die Empfehlung beraten.

Dass der Renminbi eine weltweit wichtige Exportwährung ist, was eines der Kriterien für die Aufnahme in den Währungskorb ist, wird schon seit längerem diskutiert. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

The City, Wall Street, and the Great Renminbi Race

Posted by hkarner - 15. Oktober 2015

By on October 14, 2015 , RGE EconoMonitor

Of the world’s two largest international financial centers, London is warming up to the renminbi, but Wall Street is running behind.

Recently, the former mayor of New York City Mike Bloomberg congratulated President Barack Obama and President Xi Jinping for a number of economic steps, but in particular “advancing a mechanism to trade the Chinese currency in the United States.”

Bloomberg responded to the conclusion of the recent US-China Summit in Washington. According to the White House release “the United States and China look forward to continuing to discuss mechanisms to facilitate renminbi trading and clearing in the United States.”

It was the sole and short mention but quickly noticed. As former mayor of New York City and its legendary financial district, Bloomberg has reason to take notice of such statements. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Gegen den Dollar: China will Yuan mit Gold-Deckung einführen

Posted by hkarner - 7. Oktober 2015

 | 

Yuan CCChina hält US-Schuldtitel im Wert von 1,5 Billionen Dollar. Doch das Land will dieses Volumen drastisch senken und stattdessen eine eigene Leitwährung mit Golddeckung schaffen. Dann würde der Dollar enorm unter Druck geraten.

Im Jahr 2015 hielt China US-Schuldtitel im Wert von 1,5 Billionen Dollar. Die USA tragen eine enorme Schuldenlast, die von den Steuerzahlern nicht getragen werden kann. Das Staatliche Chinesische Devisenamt (SAFE) führ derzeit einen echten Währungskrieg gegen die USA. Das Hauptziel, welches von den Chinesen offen ausgesprochen wird, ist die Schaffung einer neuen dominierenden globalen Leitwährung, die den Dollar als Reservewährung verdrängt. Zusätzlich will die Regierung in Peking so viel Geld wie möglich aus den USA abziehen, die sie in US-Staatsanleihen angelegt hat, berichtet Bloomberg. Die Yuan-Abwertung durch China bedeutet in diesem Zusammenhang nichts anderes als eine explizite Warnung an die USA. Sollten Entscheidungen mit negativen Auswirkungen auf China getroffen werden, dann wird das Land die Interessen seiner Exportindustrie rücksichtslos durchsetzen.

Der letzte Währungskrieg der Amerikaner fand in den 1960er Jahren gegen Frankreich statt. Am 2. September 1966 titelte die Zeit: „Besiegt de Gaulle den Dollar? Frankreich will Amerikas Währungsvorherrschaft brechen“. Damals kritisierte der französische Präsident Charles de Gaulle das Drucken von überbewerteten US-Dollars, mit denen die USA ihre Handelsbilanzdefizite beglich. Das ermöglichte US-Firmen, europäische Wertpapiere in Dollar zu kaufen. Der Dollar nach offiziellen Angaben eine Goldbindung, was de facto eine Buchhaltungs-Fiktion gewesen ist. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Euro abschaffen: Sarah Wagenknecht verliert den Glauben an die EU

Posted by hkarner - 21. August 2015

 |  |

Die künftige Fraktionsvorsitzende der Links-Partei, Sarah Wagenknecht, stellt den Euro und die weitere europäische Integration offen in Frage: Sie sagt, an Griechenland zeige sich, dass der Euro nicht funktioniert. Sie ist gegen die weitere Abgabe von nationaler Souveränität an die EU. Bisher hat sich noch keine im Bundestag vertretene PolitikerIn so klar gegen den Euro und die EU positioniert.

WagenknechtRadikaler Kurswechsel bei der Links-Partei: Sarah Wagenknecht hält das aktuelle Modell der EU für gescheitert.

Die künftige Fraktionschefin der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, stellt den Euro als europäische Gemeinschaftswährung infrage. «Es zeigt sich einfach, dass der Euro nicht funktioniert, sondern immer größere wirtschaftliche Ungleichgewichte erzeugt, und am dramatischsten zeigt sich das eben in Griechenland», sagte Wagenknecht der Zeitung Die Welt. «Darum beginnt in der Linken zu Recht eine Debatte darüber, welchen Spielraum eine Politik jenseits des neoliberalen Mainstreams im Rahmen des Euro überhaupt hat oder ob wir dieses Währungssystem nicht generell infrage stellen müssen.»

Alles deute darauf hin, dass es in der Euro-Zone immer mehr Integrationsschritte geben werde, die jede nationale Souveränität erledigten, so Wagenknecht. Als Beispiel nannte sie die Haushaltspolitik. «Die Währungsunion verengt die Spielräume der einzelnen Regierungen bis zur Handlungsunfähigkeit, das ist eine europaweite Abschaffung der Demokratie durch die Hintertür.» Deshalb müsse die Linke die Debatte führen, «ob sie sich dieser Logik weiterhin ausliefern will oder sich lieber für ein anderes Finanz- und Währungssystem stark macht». Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | Leave a Comment »