Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Posts Tagged ‘Lagarde’

Shining a Bright Light into the Dark Corners of Weak Governance and Corruption

Posted by hkarner - 24. April 2018

By Christine Lagarde, IMF Blog

April 22, 2018

Anti-corruption strategies require broader regulatory and institutional reforms (Kritchanut/iStock).

The IMF Executive Board has just endorsed a new framework for stepping up engagement on governance and corruption in our member countries. Let me talk about why this is important and what it means for our work.

Costs of corruption

We all know that entrenched corruption is economically pernicious, undermining the ability of countries to deliver inclusive and sustainable economic growth. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

IWF-Finanzministertreffen in Zeiten der Mega-Nervosität

Posted by hkarner - 14. April 2018

„Das System fester Regeln und einer gemeinsam getragen Verantwortung im Welthandel droht zerrissen zu werden“, warnt die Chefin des Internationalem Währungsfonds.

Selten fanden Tagungen von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank in den vergangenen Jahren in einem derart angespannten Umfeld statt wie die Frühjahrstagung in der kommenden Woche in Washington. „Die Nervosität ist zum Greifen“, merkt ein langjähriger Teilnehmer an. Dabei scheint, wenn man allein die Wachstumszahlen der Weltwirtschaft betrachtet, alles im Lot. Das sagt auch IWF-Chefin Christine Lagarde. „Aber die Jubel-Stimmung von vor einem Jahr ist verflogen“, beschreibt ein Insider. Viel zu bedrohlich sei, was in der Welt geschehe. Die Liste ist lang: vom massiven US-Handelsstreit mit China und anderen Staaten über die Unsicherheiten durch einen völlig unberechenbaren US-Präsidenten, das drastisch verschlechterte Verhältnis des Westens zu Russland bis hin zu militärischen Konflikten, insbesondere dem in und um Syrien. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

It’s Time to Let Women Thrive

Posted by hkarner - 25. Januar 2018

Erna Solberg

Erna Solberg is Prime Minister of Norway.

Christine Lagarde is Managing Director of the International Monetary Fund. She previously served as France’s finance minister from 2007-2011, and in 2009 was named by the Financial Times as the best finance minister in the eurozone.

At the start of 2018, the #MeToo movement has given global efforts to empower women new momentum, and provided an opportunity for governments to take concrete steps to boost female workforce participation. In fact, that, as much as anything else, may be what is needed to sustain today’s global economic recovery.

DAVOS – In public debates around the world, women’s empowerment is increasingly being recognized as a top priority. The question of how to provide more economic opportunities for women is firmly on the agenda at the World Economic Forum’s annual meeting in Davos this year. And longtime advocates for women are feeling energized, as countless others – men and women alike – have come to recognize the urgency of the task.

Affording women and girls the opportunity to succeed is not just the right thing to do; it can also transform societies and economies for the good of all. For example, bringing women’s labor force participation up to the same level as that of men would boost GDP by as much as 9% in Japan and 27% in India. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Fintech: Capturing the Benefits, Avoiding the Risks

Posted by hkarner - 21. Juni 2017

By Christine Lagarde, IMF Blog

June 20, 2017

A signboard at a store in Guangzhou, China, lists various forms of mobile payment (photo: Imagine China/Newscom)

When you send an email, it takes one click of the mouse to deliver a message next door or across the planet. Gone are the days of special airmail stationery and colorful stamps to send letters abroad.

International payments are different. Destination still matters. You might use cash to pay for a cup of tea at a local shop, but not to order tea leaves from distant Sri Lanka. Depending on the carrier, the tea leaves might arrive before the seller can access the payment.

All of this may soon change. In a few years, cross-border payments and transactions could become as simple as sending an email.

Financial technology, or Fintech, is already touching consumers and businesses everywhere, from a local merchant seeking a loan, to the family planning for retirement, to the foreign worker sending remittances home. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Maintaining the Positive Momentum of the Global Economy

Posted by hkarner - 15. März 2017

Posted on by iMFdirect

Lagarde.2015MDPORTRAIT4_114x128By Christine Lagarde

Versions in: عربي (Arabic), Français (French), and Deutsch (German)

Baden-Baden, the German spa town built on ancient thermal springs, is a fitting venue to discuss the health of the global economy during this week’s meeting of the Group of Twenty finance ministers and central bank governors.

Policymakers will likely share a sense of growing optimism, because the recent strengthening of activity suggests that the world economy may finally snap out of its multi-year convalescence. 

Economic prescriptions have played an important part in the recovery, and will continue to do so for some time. Maintaining the positive growth momentum continues to require supportive macroeconomic policies. And the participants at the meetings will need to take action, individually and collectively, to make growth more inclusive and resilient.

Have we reached a turning point? The short answer is yes—at least for now. Growth outturns in the second half of last year were generally solid. Manufacturing and confidence indicators are picking up, and there are signs that global trade volumes are rising along with them. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

No, Robots Aren’t Killing the American Dream

Posted by hkarner - 22. Februar 2017

Date: 21-02-2017
Source: The New York Times

Defenders of globalization are on solid ground when they criticize President Trump’s threats of punitive tariffs and border walls. The economy can’t flourish without trade and immigrants.

But many of those defenders have their own dubious explanation for the economic disruption that helped to fuel the rise of Mr. Trump.

At a recent global forum in Dubai, Christine Lagarde, head of the International Monetary Fund, said some of the economic pain ascribed to globalization was instead due to the rise of robots taking jobs. In his farewell address in January, President Barack Obama warned that “the next wave of economic dislocations won’t come from overseas. It will come from the relentless pace of automation that makes a lot of good middle-class jobs obsolete.”

Blaming robots, though, while not as dangerous as protectionism and xenophobia, is also a distraction from real problems and real solutions. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Neue Töne in Davos: Lösungen für Krise der Mittelschicht suchen

Posted by hkarner - 18. Januar 2017

Alexandra Föderl-Schmid aus Davos, 18. Jänner 2017, 18:40 derstandard.at

Beim Weltwirtschaftsforum wird verstärkt über die Schattenseiten der Globalisierung diskutiert und darüber, was gegen Ungleichheit getan werden kann

Ein bisher kaum benutzter Begriff ist heuer in Davos plötzlich in aller Munde: die Mittelklasse. Auch US-Vizepräsident Joe Biden nahm in seiner Abschiedsrede darauf Bezug und rief dazu auf, dass man etwas tun müsse: Immer mehr Reichtum konzentriere sich auf immer weniger oben und immer mehr Menschen müssten kämpfen, um überhaupt im Mittelstand zu bleiben.

„Ausgepresst und zornig: Wie kann man die Mittelklassenkrise lösen“, lautete der Titel einer Podiumsdiskussion am Mittwoch, bei der rasch Einigkeit darüber herrscht, dass es diese Krise gebe. Die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, machte die Politik dafür verantwortlich: „Die Menschen trauen der Regierung nicht mehr, haben keine Hoffnung und sind desillusioniert.“ Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

The Challenge of Economic Inclusion

Posted by hkarner - 12. Januar 2017

Christine LagardeLagarde CC

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Schuldspruch für Lagarde bringt IWF in Turbulenzen

Posted by hkarner - 19. Dezember 2016

Stefan Brändle aus Paris, derstandard.at

19. Dezember 2016, 16:24

Frankreichs Ex-Finanzministerin soll die Veruntreuung von Staatsgeldern ermöglicht haben – IWF will über Urteil beraten

Lagarde IMFEs ist die Geschichte eines Sandkorns, das sich zum Stolperstein auswächst. Als Christine Lagarde vor bald zehn Jahren die verschachtelte Affäre um den Verkauf des Sportartikelherstellers Adidas durchwinkte, hätte sie sich wohl nicht gedacht, dass sie damit auch ihr berufliches Schicksal gefährden könnte. Damals schien das Ganze nur eine Formalität zu sein: Als Wirtschaftsministerin von Frankreich billigte Lagarde 2007 ein Schiedsgericht, das den Fußballmanager Bernard Tapie für dessen verlustreichen Verkauf des Sportartikelherstellers Adidas an die Staatsbank Crédit Lyonnais entschädigen sollte. Lagardes Entscheid war von höchster Stelle, nämlich durch Staatschef Nicolas Sarkozy im Élysée-Palast, gedeckt, wahrscheinlich sogar arrangiert worden; die Ministerin brauchte nur noch die Unterschrift unter das entsprechende Dokument zu setzen.

Auf Strafe verzichtet

Am Montag ist der Gerichtshof der Republik aber zu dem Schluss gekommen, dass Lagarde eine „Nachlässigkeit“ begangen habe, indem sie das Arrangement nicht angefochten habe. Die Gerichtspräsidentin erklärte, es habe sich nicht um einen „unglücklichen politischen Entscheid“ gehandelt, wie Lagarde behauptet habe; vielmehr habe sie durchaus die Wahl gehabt, ein anderes Prozedere zu wählen. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Moskau schloss 300 Banken

Posted by hkarner - 22. November 2016

22.11.2016 | 05:46 | von ENabullina CCd Steiner (Die Presse)

Russlands Zentralbank räumt in der Branche auf. Die gesunden Geldinstitute machen nach einem Katastrophenjahr wieder Gewinne.

Wien. Eine der Methoden von Kremlchef Wladimir Putin, sein hohes Rating im Volk zu halten, sind regelmäßige Verbalohrfeigen für Topbeamte. Auch Zentralbankchefin Elvira Nabiullina entgeht ihnen nicht. Eigentlich mache die Zentralbank, seit Nabiullina 2013 das Ruder übernahm, ja alles richtig, so Putin im Oktober: Doch hätte sie alle Schritte früher setzen müssen. „Aber besser später als nie.“

Putin spielte auf die Konsolidierung des zersplitterten russischen Bankenmarktes an. Diese sei ein allgemeiner Trend. „Russland ist in diesem Sinn keine Ausnahme.“
Das stimmt so nicht. Allein vom Ausmaß her steht Russland hier einzigartig da. Seit 2013 hat die Zentralbank 294 Banken die Lizenz entzogen, davon heuer 80. Die Gründe: Das Kapital war zu gering, Kredite wurden zu unvorsichtig vergeben oder gar Geld gewaschen. Damit ist die Bankenanzahl um etwa ein Drittel auf nun gut 600 geschrumpft. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »