Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Posts Tagged ‘Gref’

Moskau schloss 300 Banken

Posted by hkarner - 22. November 2016

22.11.2016 | 05:46 | von ENabullina CCd Steiner (Die Presse)

Russlands Zentralbank räumt in der Branche auf. Die gesunden Geldinstitute machen nach einem Katastrophenjahr wieder Gewinne.

Wien. Eine der Methoden von Kremlchef Wladimir Putin, sein hohes Rating im Volk zu halten, sind regelmäßige Verbalohrfeigen für Topbeamte. Auch Zentralbankchefin Elvira Nabiullina entgeht ihnen nicht. Eigentlich mache die Zentralbank, seit Nabiullina 2013 das Ruder übernahm, ja alles richtig, so Putin im Oktober: Doch hätte sie alle Schritte früher setzen müssen. „Aber besser später als nie.“

Putin spielte auf die Konsolidierung des zersplitterten russischen Bankenmarktes an. Diese sei ein allgemeiner Trend. „Russland ist in diesem Sinn keine Ausnahme.“
Das stimmt so nicht. Allein vom Ausmaß her steht Russland hier einzigartig da. Seit 2013 hat die Zentralbank 294 Banken die Lizenz entzogen, davon heuer 80. Die Gründe: Das Kapital war zu gering, Kredite wurden zu unvorsichtig vergeben oder gar Geld gewaschen. Damit ist die Bankenanzahl um etwa ein Drittel auf nun gut 600 geschrumpft. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

The economy: Milk without the cow in Putin-Land

Posted by hkarner - 21. Oktober 2016

Excellent analysis! (hfk)

Date: 20-10-2016
Source: The Economist

Political reform is an essential prerequisite to a flourishing economy

JUST ACROSS THE mighty Volga river from Sviyazhsk, an island fortress built by Ivan the Terrible in 1552 to help him conquer the Khanate of Kazan, stands a brand new city. It is the first to appear on Russia’s map since the fall of the Soviet Union. Innopolis, 820km (510 miles) due east of Moscow, was founded in 2012 as an IT park and a model for the sort of modernisation that Dmitry Medvedev, Russia’s prime minister and before that its president, had proclaimed a main priority. Now two years old, it is the smallest town in Russia, with the large ambition to launch the country into a high-tech era. Designed by Liu Thai Ker, the chief architect of Singapore, it has a university where 350 students are taught in English. Just half an hour’s drive away is Kazan, the capital of Tatarstan, an oil-rich republic that has recently adopted a new 15-year strategy to turn itself into a hub of creativity and growth. “We are competing not with Russian regions but with the world. Our new oil is human capital,” says Vladimir Gritskikh, a former physicist who co-ordinates the programme. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »