Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Posts Tagged ‘ECB’

Kräftige Verringerung der EZB-Anleihenkäufe erwartet

Posted by hkarner - 19. Oktober 2017

Die Europäische Zentralbank wird Volkswirten zufolge ihr billionenschweres Anleihen-Kaufprogramm wohl ab dem kommendem Jahr kräftig herunterfahren.

Ökonomen gehen laut einer Reuters-Umfrage davon aus, dass die Europäische Zentralbank (EZB) auf ihrer Ratssitzung am kommenden Donnerstag beschließen wird, ab Jänner 2018 die monatlichen Käufe um 20 Milliarden Euro auf dann 40 Milliarden Euro zu verringern. An der Erhebung nahmen 45 Experten teil. Die Antworten rangierten zwischen Kürzungen von fünf bis 40 Milliarden Euro. Der Mittelwert lag bei 20 Milliarden Euro.

EZB-Präsident Mario Draghi hat signalisiert, dass die Notenbank am 26. Oktober über die Zukunft der Maßnahmen entscheiden wird, das noch bis Ende 2017 läuft. Dann wird das in Deutschland umstrittene Kaufprogramm ein Volumen von 2,28 Billionen Euro erreicht haben. Es ist aktuell das wichtigste geldpolitische Instrument der Währungshüter im Kampf gegen eine aus ihrer Sicht zu schwache Inflation. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

US-Starökonom: „Die Deutschen brauchen keine Angst zu haben“

Posted by hkarner - 18. Oktober 2017

Interview András Szigetvari18. Oktober 2017, 07:00 derstandard.at

Trotz wachsender Wirtschaft müsse die EZB ihre ultralockere Geldpolitik fortsetzen, sagt Barry Eichengreen

STANDARD: Der Internationale Währungsfonds warnt vor einem Crash am Finanzmarkt. Investoren gehen zu viele Risiken ein, weil sich mit sicheren Investitionen keine Zinsen verdienen lassen. Zentralbanken haben zu dieser Entwicklung mit ihrer lockeren Geldpolitik beigetragen. Ein Fehler?

Eichengreen: Die Zentralbanken haben das getan, was sie tun mussten, um die Wirtschaft zu stabilisieren und die Inflation anzufachen. Wie bei jeder medizinischen Behandlung gibt es Nebenwirkungen. Aber nur deshalb, weil es auf den Finanzmärkten zu Ausschweifungen kommt, dürfen Notenbanken ihre Kernaufgabe nicht aus den Augen verlieren, und diese lautet nun einmal für Preisstabilität zu sorgen. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

The Mystery of the Missing Inflation

Posted by hkarner - 14. September 2017

Nouriel Roubini

Nouriel Roubini, a professor at NYU’s Stern School of Business and CEO of Roubini Macro Associates, was Senior Economist for International Affairs in the White House’s Council of Economic Advisers during the Clinton Administration. He has worked for the International Monetary Fund, the US Federal Reserve, and the World Bank.

Since the summer of 2016, the global economy has been in a period of moderate expansion, yet inflation has yet to pick up in the advanced economies. The question that inflation-targeting central banks must confront is straightforward: why?

NEW YORK – Since the summer of 2016, the global economy has been in a period of moderate expansion, with the growth rate accelerating gradually. What has not picked up, at least in the advanced economies, is inflation. The question is why.

In the United States, Europe, Japan, and other developed economies, the recent growth acceleration has been driven by an increase in aggregate demand, a result of continued expansionary monetary and fiscal policies, as well as higher business and consumer confidence. That confidence has been driven by a decline in financial and economic risk, together with the containment of geopolitical risks, which, as a result, have so far had little impact on economies and markets. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Central Bankers’ Shifting Goalposts

Posted by hkarner - 7. September 2017

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Eurozone Economic Sentiment Hits 10-Year High

Posted by hkarner - 1. September 2017

Date: 31-08-2017

Source: The Wall Street Journal

Improvement is led by rising confidence among industrial companies and the services sector

FRANKFURT—Economic sentiment in the eurozone reached its “highest level in more than 10 years”

in August, led by rising confidence among industrial companies and in the services sector, the European Commission said Wednesday.

Its Economic Sentiment Indicator, which aggregates business and consumer confidence, jumped to 111.9 from 111.3 in July. This marks the highest level since July 2007. Economists surveyed by The Wall Street Journal had expected a stable outcome.

Italy recorded the sharpest rise in economic sentiment among the region’s largest economies, followed by France and Spain—a sign the recovery is spreading. The mood, however, eased slightly in Germany and the Netherlands, the region’s traditional powerhouses. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

EZB-Hilfen: Deutsches Verfassungsgericht schaltet erneut EuGH ein

Posted by hkarner - 15. August 2017

15. August 2017, 11:42 derstandard.at

Karlsruhe hat Zweifel an Staatsanleihenkäufen

Karlsruhe – Die umstrittenen Staatsanleihenkäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) werden vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) überprüft. Das gab das deutsche Verfassungsgericht am Dienstag in Karlsruhe bekannt. „Es bestehen Zweifel, ob der PSPP-Beschluss (Public Sector Purchase Programme) mit dem Verbot monetärer Haushaltsfinanzierung vereinbar ist“, hieß es zur Begründung.

Anleihenkäufe zur Finanzierung von Staatshaushalten wären nicht vom Mandat der EZB gedeckt, so die deutschen Richter. Gleichzeitig beantragte das Bundesverfassungsgericht ein beschleunigtes Verfahren, weil „die Rechtssache eine rasche Erledigung erfordert“. Hintergrund des Falls sind drei Verfassungsbeschwerden gegen das seit 2015 laufende Kaufprogramm. Bis der EuGH die Fragen beantwortet hat, wird das Verfahren in Karlsruhe unterbrochen. Erst nach der Entscheidung des EuGH wird das oberste deutsche Gericht abschließend über die Verfassungsbeschwerden urteilen. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Der «Draghi-Crash» ist nur eine Frage der Zeit

Posted by hkarner - 13. August 2017

Dank an R.B.
Risikoexperte Markus Krall
von Christof Leisinger 5.8.2017, 08:00 Uhr, nzz

Die Stimmung an den Finanzmärkten ist sehr gut. Glaubt man jedoch dem Risikoexperten Markus Krall, so täuscht sie ungemein. Er fürchtet, dass die Strategie der Europäischen Zentralbank zu einer deflationären Krise führen wird.

EZB-Präsident Mario Draghi heizt mit der expansiven Geldpolitik die Stimmung an den Börsen an.

Die Stimmung an den internationalen Finanzmärkten ist erstaunlich gut. Die Kurse an den Börsen laufen von Hoch zu Hoch, die Renditen an den Bondmärkten sind weiterhin vergleichsweise tief und in Europa erholt sich nun auch der Euro. Dafür seien schwindende geopolitische Risiken, ein anziehendes Wirtschaftswachstum und nicht zuletzt die anhaltend expansive Geldpolitik der Zentralbanken verantwortlich, heisst es. Mario Draghi, der Präsident der Europäischen Zentralbank, schreibt sich diese Entwicklung als Erfolg der extremen Krisenpolitik der Institution auf die eigene Fahne.

Markus Krall sieht das völlig anders. Der Unternehmensberater, der Banken und andere Finanzunternehmen seit 25 Jahren im Risikomanagement strategisch unterstützt, hält die Strategie der EZB nicht nur für wirkungslos, sondern sogar für extrem kontraproduktiv. Am Ende werde genau das unvermeidlich, was die EZB vordergründig vermeiden wolle. Er fürchtet, dass die EZB-Politik zu einem deflationären Crash führen wird. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel, Books | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

(K)EINE FINANZKRISE ZU LEBZEITEN

Posted by hkarner - 10. August 2017

FURCHE-Kolumne 221   Wilfried Stadler

Janet Yellen, Präsidentin der amerikanischen Notenbank, sorgte kürzlich für mediale Aufmerksamkeit, als sie zehn Jahre nach Beginn der Marktturbulenzen vom Sommer 2007 den Ausbruch einer neuerlichen großen Finanzkrise „zu unseren Lebzeiten“ ausschloss. Die Reaktionen auf ihre optimistische Prognose waren überwiegend skeptisch – und das hat gute Gründe.

Zum einen sind Notenbanker selbst dann, wenn sie es besser wüssten, zu beruhigenden Sätzen verpflichtet, um das Vertrauen in die Stabilität der Finanzmärkte nicht zu gefährden. Zum anderen geraten sie mit ihren Standard-Theorien seit der Finanzkrise in fundamentale Erklärungsnöte. Das wiederum macht verlässliche Aussagen über Wirkungen und unerwünschte Nebenwirkungen geldpolitischer Maßnahmen schwieriger denn je. Von einer neuen Normalität kann jedenfalls noch lange keine Rede sein, auch wenn ein Arsenal von früher undenkbaren Sondermaßnahmen der Notenbanken derzeit für so etwas wie Ruhe auf den Finanzmärkten sorgt. Ob es eine Ruhe vor dem Sturm gewesen ist, weiß man immer erst danach.

Ein Blick auf zwei der wichtigsten Handlungsfelder zeigt, dass wir ein Realexperiment mit unsicherem Ausgang erleben: Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Who Will Be Europe’s Alexander Hamilton?

Posted by hkarner - 8. August 2017

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Global Inflation Hits Lowest Level Since 2009

Posted by hkarner - 4. August 2017

Date: 03-08-2017
Source: The Wall Street Journal

Data complicates plan to remove post-crisis stimulus policies

ECB President Mario Draghi  said the central bank would decide in the fall on the future of its bond-buying program.

Inflation in the Group of 20 largest economies, which account for most of the world’s economic activity, fell to its lowest level in almost eight years during June, deepening a puzzle that confronts central banks as they contemplate the removal of post-crisis stimulus policies.

The Organization for Economic Cooperation and Development Thursday said consumer prices across the G-20 were 2% higher than a year earlier. The last time inflation was lower was in October 2009, when it stood at 1.7% as the global economy was starting to emerge from the sharp downturn that followed the global financial crisis.

The contrast between then and now highlights the mystery facing central bankers in developed economies as they attempt to raise inflation to their targets, which they have persistently undershot over recent years. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »