Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Archive for 8. Oktober 2018

Nobelpreis als Symbol gegen ökonomische Trutzburg

Posted by hkarner - 8. Oktober 2018

derstandard.at
8. Oktober 2018, 18:53

Die beiden US-Ökonomen Paul Romer und William Nordhaus wurden für ihre Arbeiten rund um Klimawandel und technologische Innovation ausgezeichnet

Wien – Da sage noch einer, die Ökonomie sei kein selbstkritisches, kein streitbares Fach. Die höchste Auszeichnung, die Wirtschaftswissenschaftern vorbehalten ist, die als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnete Trophäe der schwedischen Nationalbank, geht dieses Jahr an die US-Ökonomen William Nordhaus und Paul Romer. Beide haben sich unter Kollegen nicht nur Freunde, sondern eine beachtliche Liste an Feinden gemacht.

Paul Romer hatte vor allem als Chefökonom der Weltbank für Kontroversen gesorgt. In seiner kurzen Amtszeit in der Washingtoner Institution setzte er sich für eine klarere Sprache und weniger Floskeln in Weltbank-Berichten ein. Der Kampf gipfelte im Frühjahr 2017 in einer E-Mail, in der er seinen Mitarbeitern eine Art Dienstanweisung dazu erteilte, wie oft sie das Wort „und“ verwenden dürfen. Sollten in einem Text mehr als 2,6 Prozent der Wörter auf „und“ entfallen, sei die Publikation nicht erlaubt, so Romer, der damit glaubte, kürzere sowie prägnantere Texte zu fördern.

Die Mail wurde an die US-Presse geleakt und löste einen Miniskandal um die Art und Weise aus, wie der Chefökonom der Weltbank seinen Job ausübt. Kurze Zeit später, im Jänner 2018, war der US-Amerikaner seinen Job in der Weltbank auch schon los. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Italy’s Old New Populism

Posted by hkarner - 8. Oktober 2018

Paola Subacchi

Paola Subacchi is a senior fellow at Chatham House and visiting professor at the University of Bologna. She is the author, most recently, of The People’s Money: How China Is Building a Global Currency .

Long-term economic and social considerations almost inevitably collide with short-term political objectives. This is all the more true for populists like those in Italy’s coalition government, which recently unveiled an imprudent and even dangerous draft budget.

CANBERRA – Italy’s coalition government, comprising the anti-establishment Five Star Movement (M5S) and the far-right League party, made headlines recently for its new draft budget, which violates European Union rules. But this is hardly the first Italian government to make over-the-top promises and squander public money to pay for them. In fact, when all is said and done, Italy’s new populism is not new at all.

The government’s proposed budget promises to increase borrowing to finance a 2.4%-of-GDP deficit in 2019 and the following two years. While this would not cross the EU’s 3%-of-GDP ceiling on budget deficits, it is considerably more than the 1.6% that the finance minister informally agreed with the EU over the summer. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »