Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Archive for 9. Juli 2017

Trump erntet Spott von Republikanern

Posted by hkarner - 9. Juli 2017

orf.on, 9/7

Mehrere prominente Senatoren seiner eigenen republikanischen Partei haben US-Präsident Donald Trump wegen seines Plans verspottet, mit Russland bei der Abwehr von Cyberattacken auf Wahlen zusammenzuarbeiten. Die US-Senatoren Marco Rubio, John McCain und Lindsey Graham äußerten sich ironisch bis sarkastisch zu einer solchen Zusammenarbeit mit Russlands Präsident Wladimir Putin.

Rubio schrieb im Kurzbotschaftendienst Twitter sogar, dies sei, als würde man mit der syrischen Regierung gegen Chemiewaffenangriffe zusammenarbeiten. Die US-Geheimdienste waren vergangenes Jahr zu dem Schluss gelangt, dass Russland hinter Hackerangriffen während des US-Wahlkampfs gesteckt habe.

„Einheit für Cybersicherheit“ Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Der Schiedsrichter flieht vor dem Handelskrieg

Posted by hkarner - 9. Juli 2017

Die WTO macht den Weg frei für Trumps „Schutzzölle“ und beraubt sich so ihrer letzten Daseinsberechtigung.

Traut er sich? Oder traut er sich nicht? Führt Donald Trump wie angedroht Strafzölle auf Stahlimporte ein und zettelt so einen Handelskrieg mit EU und China an? Brüssel und Peking haben ihre Bedenken jedenfalls vorsorglich bei der Welthandelsorganisation (WTO) deponiert, die in solchen Fällen üblicherweise als Schiedsrichter fungiert. Doch diesmal scheint alles anders: „Die WTO ist nicht das richtige Forum für diesen Disput“, gab WTO-Chef Roberto Azevêdo beim G20-Gipfel zu Protokoll.

Interessant. Die WTO hat also offenbar keine Lust mehr, den Schiedsrichter zu spielen – und droht so ihre letzte Daseinsberechtigung zu verlieren. Viel mehr als zwei Aufgaben hat die 20 Jahre alte Organisation nämlich nicht: multilaterale Freihandelsverträge aushandeln und internationale Handelskonflikte beilegen. Punkt eins verfehlt die WTO seit Jahren grandios. 15 Jahre Doha-Runde brachten selbst bei freundlichster Betrachtung nur einen Minimalkompromiss. Die Beilegung von Konflikten funktionierte hingegen bisher gut. Warum nimmt sich die WTO da freiwillig aus dem Spiel?

Ihm seien die Hände gebunden, argumentiert Azevêdo sinngemäß. Artikel 21 der WTO-Regeln besagt, dass Staaten, die ihre protektionistischen Maßnahmen mit nationaler Sicherheit erklären, sich nicht weiter rechtfertigen müssten. Genau das versuchen jetzt die USA. Als Grund für die geplanten Zölle dienen nicht mehr angebliche Dumpingpreise der Ausländer. Stattdessen gibt Trump vor, die US-Stahlindustrie schützen zu müssen, um die Versorgung im Kriegsfall zu sichern. Tatsächlich landen allerdings nur drei Prozent der Stahlimporte bei Rüstungskonzernen. Dass die WTO der kruden Argumentation folgt, ist auch mit ihrer eigenen Schwäche zu erklären. Die USA drohten der Organisation bereits offen, ihren Schiedsspruch ohnedies ignorieren zu wollen. Dieser Schmach kommt Azevêdo mit seiner Verneigung nun zuvor. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Prepare for Turbulence

Posted by hkarner - 9. Juli 2017

July 9, 2017

– Alice Rivlin

“The central bank needs to be able to make policy without short-term political concerns.”

– Ben Bernanke

“… from the standpoint of the overall economy, my bottom line is we’re watching it closely but it appears to be contained.

– Ben Bernanke, repeatedly, in 2007

“Would I say there will never, ever be another financial crisis? You know, probably that would be going too far, but I do think we’re much safer, and I hope that it will not be in our lifetimes, and I don’t believe it will be.”

– Janet Yellen, June 27, 2017 Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

G-20 Leaders Find Trade Compromises but Are Split on Climate

Posted by hkarner - 9. Juli 2017

Date: 09-07-2017
Source: The Wall Street Journal

Communiqué reflects differences between U.S., other nations on climate change

HAMBURG—Leaders from the Group of 20 countries vowed Saturday to fight protectionism and secure fair trade, finding a broad consensus after President Donald Trump’s defiantly unilateral stance exposed a rift between the world’s leading economies.

In light of the broad political pushback against globalization and the rise in antiestablishment forces in recent years, however, the G-20 stepped back from an unequivocal commitment to free trade for the first time since its inaugural summit in 2008. Instead, it recognized the need for defensive measures in pursuit of balanced trade.

In another unprecedented move, the group broke from unanimity in its final communiqué, splitting off the U.S. position on climate change from that of the other members. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

The G20 and the Inequality Crisis

Posted by hkarner - 9. Juli 2017

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

Swingeing fines have made banks too risk-averse

Posted by hkarner - 9. Juli 2017

Date: 06-07-2017
Source: The Economist

It is time to rethink anti-money-laundering rules

IN THE go-go years before the financial crisis, banks grew careless about dirty money. BNP Paribas helped sanctions-busters, HSBC channelled Mexican drug takings and Deutsche Bank moved cash for Russian launderers. When regulators began to take oversight seriously, the moneymen paid a high price. BNP alone was fined $8.9bn and temporarily barred from dollar clearing (see article). Dozens of other banks have faced stiff penalties.

The crackdown was merited. But some of its results have been perverse. Banks have pulled away from clients they fear might commit financial crimes and therefore regard as too dangerous to serve. Many have done so indiscriminately (see article). Money-transfer firms, especially those handling remittances to poor countries, and charities that work in conflict zones, have been hit hard by this “derisking”. So have banks in Africa, eastern Europe, Latin America and the Caribbean, which have been dropped by the Western correspondent banks they relied on to clear dollar and euro transactions. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »