Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Archive for 20. Januar 2017

Bank der Notenbanken in Erklärungsnot

Posted by hkarner - 20. Januar 2017

20. Jänner 2017, 06:00 derstandard.at

Die BIZ warnt gern vor Geldschwemme und Blasen an den Finanzmärkten. Nun gibt es Zweifel an der Seriosität

Basel/Wien – Wenn es um Fragen internationaler Finanzstabilität und Geldpolitik geht, gibt es einen einsamen Rufer in der Wüste: die Bank für Internationalen Zahlungsverkehr (BIZ), die auch als Bank der Notenbanken tituliert wird, und ihren Sitz in Basel hat. Einmal sind es hohe Kreditrisiken, dann nach oben schießende Preise, dann wieder die von den Notenbanken in das Geldsystem gepumpten Billionen, die von der BIZ aufgespießt werden.

Die Berichte der BIZ genießen bei Ökonomen hohes Ansehen, zumal die Einrichtung lange vor dem Lehman-Crash 2008 vor einem Kollaps des Finanzsystems gewarnt hatte. In den letzten Jahren kamen immer wieder Aufschreie aus Basel, laut denen die Blasenbildung ähnliche Dimensionen angenommen habe wie vor neun Jahren. Doch die Seriosität der Arbeiten der BIZ im Bereich der Forschung und der politischen Empfehlungen wird jetzt durch einen externen Prüfbericht infrage gestellt.

Ergebnisse hingebogen Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

VTB Bank zieht Europa-Zentrale von Wien ab

Posted by hkarner - 20. Januar 2017

Die russische Großbank wandert nach Frankfurt ab. Wien verliert die Funktion als Europa-Hauptquartier.

Die russische VTB Bank hat laut einem Medienbericht nunmehr offiziell beschlossen, ihre Europa-Aktivitäten in Frankfurt zusammenführen. Am Standort Wien, der bisher als Europa-Zentrale fungierte, soll nur mehr eine überschaubare Kreditabteilung bleiben. Die VTB Österreichtochter wollte dazu auf Anfrage keine Stellungnahme abgeben.

VTB werde ihre europäischen Tochtergesellschaften noch heuer verschmelzen, sagte der Chef der zweitgrößten russischen Staatsbank, Andrej Kostin, in Davos vor Journalisten. Dies berichtete die zu RIA Novosti zählenden russischen Wirtschaftsagentur Prime von Mittwoch.

Zusätzlicher Personalabbau geplant Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Peter Thiel könnte US-Botschafter in Berlin werden

Posted by hkarner - 20. Januar 2017

Also: ich werde vorsichtiger mit „PayPal“ umgehen! (hfk)

Der Tech-Milliardär Peter Thiel will offenbar in die Politik einsteigen: Der glühende Trump-Anhänger steht im Gespräch für den Posten des US-Botschafters in Berlin.

Peter Thiel ist einer der Großen im Silicon Valley. Er ist Mitbegründer der Bezahlplattform PayPal und einer der ersten, die in Facebook investiert haben. Zudem ist der Deutsche glühender Trump-Anhänger. In einer Rede wenige Tage vor der Angelobung Trumps betonte Thiel: „Trump geht es darum, Amerika wieder zu einem normalen Land zu machen. Und ein normales Land hat keine halbe Billion Dollar Handelsdefizit. Ein normales Land führt keine fünf Kriege gleichzeitig. In einem normalen Land macht die Regierung tatsächlich ihre Arbeit.“

Wie die „New York Post“ jetzt berichtet, stehe Peter Thiel im Gespräch für den Posten des US-Botschafters in Berlin. Der Starinvestor hat die Gerüchte bisher weder bestätigt noch dementiert. Die Entscheidung stehe noch aus, heißt es von Seiten des Weißen Hauses.  Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Davos befindet sich auf der falschen Seite der Geschichte

Posted by hkarner - 20. Januar 2017

Kern und Kurz hätten besser getan, nicht am WEF teilzunehmen. Es wird – in Zeiten der Ungleichheit – immer unappetitlicher! (hfk)

Gastkommentar. Davos muss zurück zu den Wurzeln, die Cocktailparties vor Ort vermeiden, sich auf die Ziele der Politik konzentrieren, um eine 99 prozentige Veränderung herbeizuführen.

Lassen Sie uns doch mal an die Delegierten denken, die diese Woche zum Weltwirtschaftsforum nach Davos reisen. Typischerweise verbindet man damit sofort die Worte ‚Verwirrung‘ und ‚Krise‘. Denn ihre Weltanschauung wird gerade so sehr wie noch nie von wütenden Wählern infrage gestellt – vor dem Hintergrund eines bröckelnden Wirtschaftsmodells und auf Kosten der Globalisierung.

Kritik an Davos ist nichts Neues und langweilt ja auch irgendwie: Nichtsdestotrotz ist das Weltwirtschaftsforum eine Quasselbude, in der nichts entschieden, aber dafür sehr viel Geld ausgegeben wird. Davos ist eine extravagante Streiterei der Eitelkeiten, in der sich diejenigen, die viel haben, mit denen, die noch mehr haben, treffen, um Deals abzuschließen.

Durch den Brexit und wegen der Wahl von Donald Trump zum nächsten US-Präsidenten hat sich die Kritik dieses Jahr noch verschärft. Beide Wahlen wurden – wenn auch vielleicht nur zum Teil – durch die überwältigende Ablehnung des Establishments und seiner Art Geschäfte zu machen, angetrieben. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Donald the Unready

Posted by hkarner - 20. Januar 2017

Date: 20-01-2017KRUGMAN4
Source: The New York Times by Paul Krugman

Betsy DeVos, whom Donald Trump has nominated as education secretary, doesn’t know basic education terms, doesn’t know about federal statutes governing special education, but thinks school officials should carry guns to defend against grizzly bears.

Monica Crowley, selected as deputy national security adviser, withdrew after it was revealed that much of her past writing was plagiarized. Many other national security positions remain unfilled, and it’s unclear how much if any of the briefing materials prepared by the outgoing administration have even been read.

Meanwhile Rex Tillerson, selected as secretary of state, casually declared that America would block Chinese access to bases in the South China Sea, apparently unaware that he was in effect threatening to go to war if China called his bluff.

Do you see a pattern here? Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Witlessness

Posted by hkarner - 20. Januar 2017

…a word which will accompany us for the next 4 years.

from my (American) friend R.H. from today’s NYT:

„But on the other hand, Mr. Trump’s witlessness will cause major damage if he doesn’t learn his lead role quickly. Just as the new president doesn’t know how many member states NATO has, he obviously has little clue about the anxiety his loose talk generates in Central and Eastern Europe. He uses the same words when talking to European journalists as he does speaking at Ohio campaign rallies: an admirable quality to some; a sign of deep ignorance to others.“ 

„Witlessness“………………what a great word to describe our new President, how perfect.

My Response: „Dear Dick, I just watched the inauguration ceremony on TV:
A great country has become miserable! My commiseration!“

Posted in Beiträge von Mitgliedern | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Brexit Into Trumpland

Posted by hkarner - 20. Januar 2017

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Davos Elites See an ‘Abyss’: The Populist Surge Upending the Status Quo

Posted by hkarner - 20. Januar 2017

Date: 20-01-2017
Source: The New York Times

Many investors at the gathering in Davos, Switzerland, have struggled to make sense of recent political upheavals.

DAVOS, Switzerland — For the investors and market-movers at the annual World Economic Forum here, a threat lurks.

At cocktail parties where the Champagne flows, financiers have expressed bewilderment over the rise of populist groups that are feeding a backlash against globalization. In the halls of the Davos Congress Center, where many of the meetings this week are taking place, investors have tried to make sense of the political upheaval.

The world order has been upended. As the United States retreats from the promise of free trade, China is taking up the mantle. The stark shift leaves investors trying to assess the new risk and opportunities in the global economy.

“This is the first time there is absolutely no consensus,” said William F. Browder, a co-founder of Hermitage Capital Management who has been coming to Davos for 21 years. “Everyone is looking into the abyss.”

Fear of the Populist ‘Threat’
The religion of the global elite — free trade and open markets — is under attack, and there has been a lot of hand-wringing over what Christine Lagarde of the International Monetary Fund has declared a “middle-class crisis.” Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

What Leaders Must Do Now

Posted by hkarner - 20. Januar 2017

Article imageHans-Paul Bürkner is Chairman of The Boston Consulting Group.
January 18, 2017, BCG Perspectives

Globalization is facing its biggest test. For 40 years, the process of closer integration through the free movement of goods, capital, people, and ideas around the world has recorded many remarkable achievements.

The overall standard of living has never been higher. According to the United Nations, there are more than 200 million fewer hungry people than there were 25 years ago. Also, almost all boys and girls go to school. Meanwhile, life expectancy increased by five years between 2000 and 2015, the fastest increase since the 1960s, according to the World Health Organization.

In other words, the world is flatter—more equal—than it has ever been.

And yet, in the past year, there has been an astonishing backlash, mainly in developed countries. In the United States, the great bulwark of globalization, there is a rising clamor to reverse the trend towards greater integration, signaled by the election of a president who has pledged to unpick free trade agreements and build walls between nations (rather than tear them down). Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Ökonom Stiglitz: „Trumps Sicht auf die Welt ist total falsch“

Posted by hkarner - 20. Januar 2017

InterviewAlexandra Föderl-Schmid, 20. Jänner 2017, 07:00 derstandard.at

StiglitzJoseph Stiglitz glaubt nicht, dass Donald Trump einen kohärenten Plan hat. Er hofft, dass ihn der Kongress in seinem Aktionismus bremsen wird

STANDARD: Die Chefin des Währungsfonds, Christine Lagarde, hat hier in Davos Zweifel daran geäußert, dass Donald Trump überhaupt einen Plan hat. Zweifeln Sie auch?

Stiglitz: Das ist vermutlich richtig. Es ist nicht klar, ob es einen kohärenten Plan gibt. Es gibt ganz sicher keinen kohärenten ökonomischen Rahmen. Aber ich glaube, er ist gesetzt genug, dass er weiß, in welche Richtung er gehen will. Wir können erahnen, was seine Denkweise ist und welche Themen er wahrscheinlich angehen wird. Was wir nicht wissen, ist, bis zu welchem Grad der Kongress, die Gesetze, der Rechtsstaat ihn einschränken können. Wir können erahnen, was er möglicherweise mag, aber nicht, was er wirklich umsetzen kann.

STANDARD: Aber was erwarten Sie von ihm? Er hat ja schon einige Ankündigungen zur Steuerpolitik, zur Einführung von Zöllen etc. gemacht.

Stiglitz: International gesehen ist eine Rückkehr in eine Zeit zu erwarten, als die USA die Welt dominiert und alles diktiert haben.

STANDARD: Sie sehen Trump als globalen Diktator? Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »