Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Archive for 19. Dezember 2016

Schuldspruch für Lagarde bringt IWF in Turbulenzen

Posted by hkarner - 19. Dezember 2016

Stefan Brändle aus Paris, derstandard.at

19. Dezember 2016, 16:24

Frankreichs Ex-Finanzministerin soll die Veruntreuung von Staatsgeldern ermöglicht haben – IWF will über Urteil beraten

Lagarde IMFEs ist die Geschichte eines Sandkorns, das sich zum Stolperstein auswächst. Als Christine Lagarde vor bald zehn Jahren die verschachtelte Affäre um den Verkauf des Sportartikelherstellers Adidas durchwinkte, hätte sie sich wohl nicht gedacht, dass sie damit auch ihr berufliches Schicksal gefährden könnte. Damals schien das Ganze nur eine Formalität zu sein: Als Wirtschaftsministerin von Frankreich billigte Lagarde 2007 ein Schiedsgericht, das den Fußballmanager Bernard Tapie für dessen verlustreichen Verkauf des Sportartikelherstellers Adidas an die Staatsbank Crédit Lyonnais entschädigen sollte. Lagardes Entscheid war von höchster Stelle, nämlich durch Staatschef Nicolas Sarkozy im Élysée-Palast, gedeckt, wahrscheinlich sogar arrangiert worden; die Ministerin brauchte nur noch die Unterschrift unter das entsprechende Dokument zu setzen.

Auf Strafe verzichtet

Am Montag ist der Gerichtshof der Republik aber zu dem Schluss gekommen, dass Lagarde eine „Nachlässigkeit“ begangen habe, indem sie das Arrangement nicht angefochten habe. Die Gerichtspräsidentin erklärte, es habe sich nicht um einen „unglücklichen politischen Entscheid“ gehandelt, wie Lagarde behauptet habe; vielmehr habe sie durchaus die Wahl gehabt, ein anderes Prozedere zu wählen. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Der heiße Streit um die kalte Progression

Posted by hkarner - 19. Dezember 2016

19.12.2016 | 18:32 | Josef Urschitz (Die Presse)Urschitz1

Die Steuerstufen gehören an die Inflation gekoppelt – bedingungslos.

Mitte nächsten Jahres wird der positive Effekt der „größten Steuerreform aller Zeiten“ auf den Konsum schon wieder vorbei sein, weil dann die kalte Progression die Nettolöhne wieder entsprechend angeknabbert haben wird.

Kalte Progression? Wollte man diese versteckte, durch Nichtanpassung der Steuerstufen an die Inflation verursachte permanente Steuererhöhung nicht abschaffen? Ist es nicht ein bisschen sehr still geworden um diese vollmundig angekündigte Maßnahme?

Da hätten wir, falls es die Regierung in aller Stille nicht ohnehin schon auf den Spickzettel gesetzt hat, eine kleine Anregung für den Regierungsneustart im Jänner. Die Abschaffung der kalten Progression gehört ganz oben hin in dieses Regierungsprogramm. Und zwar nach Schweizer Muster: Jährliche Anpassung der Steuerstufen an die jeweilige Inflationsrate. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Apple und Irland klagen gegen EU wegen Milliarden-Steuern

Posted by hkarner - 19. Dezember 2016

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  | 

Irland soll nach dem Willen der EU-Kommission über 13 Milliarden Euro von Apple bekommen – will das Geld aber gar nicht. Das Land und der iPhone-Konzern ziehen nun gegen die Steuernachforderung vor Gericht. Die Brüsseler Wettbewerbshüter beharren auf ihrer Position.

AppleApple klagt gegen die EU.

Die dpa berichtet:

Apple und Irland wehren sich wie angekündigt vor Gericht gegen die aus Brüssel geforderte Steuernachzahlung von mehr als 13 Milliarden Euro. Die EU-Kommission habe die relevanten Fakten missverstanden und mische sich in die nationale Souveränität in Steuerfragen ein, erklärte das irische Finanzministerium am Montag. Das Land habe dem iPhone-Konzern keinerlei Vorzugsbehandlung gewährt. Die Brüsseler Behörde gibt sich dennoch zuversichtlich.

Die EU-Kommission hatte Ende August nach jahrelanger Prüfung entschieden, dass die Steuer-Vereinbarungen von Apple in Irland aus ihrer Sicht eine illegale staatliche Beihilfe darstellen. Deswegen sollen rund 13 Milliarden Euro plus Zinsen nachgezahlt werden.

Apple-Finanzchef Luca Maestri warf EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager vor, eine politische Agenda zu verfolgen. «Was die Kommission hier macht, ist eine Schande für europäische Bürger, sie sollte sich schämen», sagte er der Tageszeitung «Die Welt». Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

The International Barriers to Trump’s Economic Plan

Posted by hkarner - 19. Dezember 2016

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Hypotopia – die Suche nach Verantwortung

Posted by hkarner - 19. Dezember 2016

hypotopiaDer Dokumentarfilmer Gerald Igor Hauzenberger macht sich auf die Suche nach den Verantwortlichen im radikal gescheiterten System Hypo und lässt uns hinter die Fassade von illegalen Geschäften, suspekten Politik-Machenschaften und Schwarzgeldpraktiken blicken.

 

ORF TV-Thek noch zu sehen bis 25/12

http://tvthek.orf.at/profile/Hypotopia-die-Suche-nach-Verantwortung/13886623/Hypotopia-die-Suche-nach-Verantwortung/13899765

Gemischte Qualität:

  • Besonders neu: Beiträge aus Kroatien, Interview mit Margetic
  • neue Aussagen von Griss, Petzner, Grabner/Schnauder und nachgesprochene Aussagen aus dem Hypo-Untersuchungsausschuss
  • entbehrliche Längen durch die besonders begabten Parteifraktionsführerr Lugar, Tamandl, Krainer

 

Trotzdem unbedingt sehenswert!

(hfk)

Posted in Audios/Videos | Verschlagwortet mit: , , , , , | Leave a Comment »

 The Observer view on the Middle East and Vladimir Putin

Posted by hkarner - 19. Dezember 2016

Thanks to R.H. 

Observer editorial, The Guardian.com,

The west seems impotent in the face of Russia’s cynical exploitation of the catastrophe that is Syria

“The world as we speak is united in horror at the savage assaults,” Obama said. “We have seen a deliberate strategy of surrounding, besieging and starving innocent civilians. We’ve seen relentless targeting of humanitarian workers and medical personnel and entire neighbourhoods reduced to rubble and dust. There are continuing reports of civilians being executed. These are all horrific violations of international law.”

Obama’s revulsion is fully justified. UN aid organisers, charity workers, Syrian community leaders, hospital doctors, foreign diplomats, reporters and editorial writers have run out of adjectives to adequately describe the full extent of the suffering experienced by ordinary people whose lives have been destroyed in the six-year-old war. Statistics, although difficult to digest, are still shocking: at least 500,000 killed, 1.9 million injured and more than half the country’s 23 million population forced to flee their homes. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

The Syrian War Condensed: A more Rigorous Way to Look at the Conflict

Posted by hkarner - 19. Dezember 2016

 

The Syrian War Condensed: A more Rigorous Way to Look at the Conflict

<img class=“progressiveMedia-noscript js-progressiveMedia-inner“ src=“https://cdn-images-1.medium.com/max/600/1*9IuQSgkNUAY4yUPBBg4A_g.png“>

Juxtaposition. The way to analyze the situation is to look at the factions comparatively. You do not compare Assad’s regime to the Danish or Norwegian governments, but to the alternative. The question becomes if there is anything in the left column that is worse than the right column?

Comment 1. Assad father’s operatives blew up my house in Amioun when my grandfather, then MP, voted for Bashir. In Skin in the Game I discuss this as “acting against one’s interest” (the opposite of conflict of interest). So as a scientist and a humanist, I have been setting my grudge aside in considering the far, far, far, greater cancer of Salafism or Islamofascism.

Also note that the collapse of the Syrian state was anticipated in The Black Swan owing to such overcentralization.

Comment 2. Recall that I am a statistician. When I took a look at the statistics of the conflicts, most appear to be fabrications inflated by Qatari-funded think tanks and their useful idiots — by a mechanism the Indians call “Salma told Sabrina”. For instance, we know that Hama’s toll was not the 30–40,000 people report but the only real evidence is closer to 2,000.

Comment 3. One may ask: are the “rebels” all theocratic Salafis? No, but the groups became progressively so by the minority rule: you put a single Salafi in a group of five, and the five behave as Salafis. This, aside from Wahabi funding.

Comment 4. Counter-insurgencies (Army vs insurgents/terrorists, etc.) command a much higher rate of civilian casualties regardless of whether the army belongs to a liberal democracy or an autocracy. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in weitere Artikel | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »