Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

McDonald tritt als ÖVP-Generalsekretär zurück

Posted by hkarner - 4. September 2016

Der Fundus an Unsympathlern in der ÖVP scheint unbegrenzt. Jetzt kommt der ewige Berufsjugendliche, Fundi und höchst erfolglose Bildungsreformer. „Als rechte Hand des ÖAAB-Denkmals Fritz Neugebauer lernte er die Welt der Bewahrer und Hardliner kennen“. – (derstandard.at) Auf die Schärfung eines solchen „Markenkerns“ könnte die ÖVP leicht verzichten! Mit besonderer Intelligenz ist er mir bisher nicht aufgefallen. (hfk)

04.09.2016 | 19:44 |  (DiePresse.com)

Amon CCDer Nationalratsabgeordnete Werner Amon aus der Steiermark wurde beim Parteivorstand einstimmig zum neuen Generalsekretär gewählt.

Die Volkspartei hat ihren Generalsekretär ausgewechselt. Peter McDonald, seit rund einem Jahr in dieser Funktion tätig, verlässt die schwarze Parteizentrale. Ihm folgt der langjährige Nationalratsabgeordnete Werner Amon. Das hat der Vorstand der ÖVP am Sonntagabend einstimmig beschlossen, wie in einer Aussendung mitgeteilt wurde.

McDonald betonte, es handle sich um einen persönlichen Beschluss. „Ich bin angetreten, um das Amt des Generalsekretärs neu zu definieren. Weg vom Wadlbeisser-Image – hin zu einer politischen Koordinierungsfunktion, die weiter denkt, als bis zur morgigen Schlagzeile“, führte er aus. Er habe sich dafür „persönliche Ziele und Fristen gesetzt und muss nach fast einem Jahr als Generalsekretär erkennen, dass ich nicht schnell genug weiterkomme“. Daher habe er „für mich entschieden, das Amt zur Verfügung zu stellen und beruflich einen neuen Weg einzuschlagen“.

Amon soll „Markenkern der ÖVP weiter schärfen“

Der Steirer Amon selbst ging noch nicht mit einem Statement an die Öffentlichkeit. Dies wurde für die am Montag angesetzte Pressekonferenz in Aussicht gestellt.

Partei-Obmann Reinhold Mitterlehner betonte aber, dass der „politische Vollprofi“ Amon das „Profil und den Markenkern der ÖVP weiter schärfen soll“. McDonald danke er „ausdrücklich“, wie es in der Aussendung hieß. „Er hat sich mit vollem Einsatz der Weiterentwicklung der Volkspartei gewidmet und dafür neue Ansätze eingebracht. Ich wünsche ihm für seine weitere Karriere alles Gute und viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s