Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Zeitenwende in der Eurozone

Posted by hkarner - 8. Juli 2015

Kurt Bayer Blog Bayer

(am 7.7.2015 in der Wiener Zeitung leicht gekürzt veröffentlicht)

Das Griechenlandreferendum ist geschlagen, die „Nein“ Befürworter (zur europäischen Krisenpolitik) haben überzeugend „gewonnen“: aber was? Es gibt jetzt drei Möglichkeiten für die Zukunft Griechenlands und der Eurozone. Der Ausgang des Referendums – so unklar er für Griechenland ist – bildet hoffentlich einen Weckruf für die gesamte Eurozone, dass es wie bisher nicht weitergehen kann. Denn am Prüfstand stand ja nicht nur die Griechenlandpolitik, sondern die gesamte Ausrichtung der Wirtschaftspolitik der Eurozone.

Sehen wir doch: Die Eurozone erreicht heuer erst (vielleicht) wieder das BIP-Niveau von 2007, dem letzten Jahr vor der Krise; in den USA, das die Krise ausgelöst hat, ist das BIP heuer um 11% höher als 2007. Die Eurozone muß also etwas falsch gemacht haben und wäre sehr gut beraten, diesen Mißerfolg, der den Rückgang des griechischen BIP um fast 25% mit einschließt, der die Arbeitslosigkeit in der Eurozone um 50% erhöht hat, die Jugendarbeitslosigkeit auf politisch untragbare katastrophale Höhen katapultiert hat und auch das erklärte Ziel, die Senkung der Schuldenquote nicht nur verfehlt, sondern um 15 Prozentpunkte nach oben gedrückt hat, also diesen eklatanten Mißerfolg zur Kenntnis zu nehmen – und diese Politik schleunigst zu ändern.

Weiter lesen: https://kurtbayer.wordpress.com/2015/07/06/zeitenwende-in-der-eurozone/

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: