Föhrenbergkreis Finanzwirtschaft

Unkonventionelle Lösungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft

Archive for 19. Juli 2009

Robert Shiller: “Wir brauchen mehr Stimulus”

Posted by hkarner - 19. Juli 2009

Aus dem heutigen “Handelsblatt”:

Der renommierte Yale-Ökonom Robert Shiller warnt im Handelsblatt-Interview vor einer langen Durststrecke der US-Wirtschaft, vor wachsenden sozialen Spannungen und fordert Deutschland zu einer expansiveren Fiskalpolitik auf.

Robert Shiller ist besorgter als so manch anderer Wissenschaftler.

Robert Shiller ist besorgter als so manch anderer Wissenschaftler.

Professor Shiller, der führende US-Mittelstandsfinanzierer CIT steht vor dem Konkurs, aber die Börsen ignorieren den Fall bisher. Haben sich Investoren nach all den Wall-Street-Turbulenzen an große Pleiten gewöhnt? Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Getaggt mit: , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Financial Invention vs. Consumer Protection

Posted by hkarner - 19. Juli 2009

By ROBERT J. SHILLER

Published: July 18, 2009. New York Times

JAMES WATT, who invented the first practical steam engine in 1765, worried that high-pressure steam could lead to major explosions. So he avoided high pressure and ended up with an inefficient engine.

It wasn’t until 1799 that Richard Trevithick, who apprenticed with an associate of Watt, created a high-pressure engine that opened a new age of steam-powered factories, railways and ships.

That is how innovation often proceeds — by learning from errors and hazards and gradually conquering problems through devices of increasing complexity and sophistication.

Our financial system has essentially exploded, with financial innovations like collateralized debt obligations, credit default swaps and subprime mortgages giving rise in the past few years to abuses that culminated in disasters in many sectors of the economy. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Artikel | Getaggt mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Ist es Aufgabe der öffentlichen Hand, mit meinen Steuergeldern zu spekulieren?

Posted by hkarner - 19. Juli 2009

Aus dem Rechnungshofbericht vom 15/07/09: Und bei solchem Dilettantismus sind “keine Konsequenzen fällig” ? Was würde wohl ein Gericht zum Vorwurf der “Untreue” sagen? Aber da wird wohl keine Staatsanwaltschaft tätig werden!

16.1 (1) Um zusätzliche Einnahmen zu erwirtschaften, nahm die ÖBFA Mittel am Geldmarkt auf und versuchte, diese zu günstigeren Konditionen weiter zu veranlagen. Dadurch erhöhte sich auch der Kassastand des Bundes, der gemäß § 40 Abs. 1 Bundeshaushaltsgesetz, BGBl. Nr. 213/1986, der Vorsorge für die Aufrechterhaltung der jederzeitigen Zahlungsfähigkeit des Bundes dienen sollte (so genannte Kassenstärker). So betrug der durchschnittliche Kassastand 2002 4,841 Mrd. EUR und stieg bis 2006 auf rd. 9,608 Mrd. EUR. Im Jahr 2007 erreichte er bereits einen Wert von 16,668 Mrd. EUR; der Höchstwert lag im Oktober 2007 bei 26,839 Mrd. EUR. Den Rest des Beitrags lesen »

Posted in Beiträge von Mitgliedern | Getaggt mit: , , , , , , , , | Leave a Comment »

Europe on the Brink

Posted by hkarner - 19. Juli 2009

Aus John Mauldin’s heutigem Newsletter:

When asked a few weeks ago what was my biggest short-term concern, I quickly replied, “European banks have the potential to create significant risk for the entire worldwide system.” This week we will glance “over the pond” to see what gives me cause for concern. Then we briefly look at a few of the bumps I mentioned, which are likely to stretch out any recovery, and maybe even dip us back into recession.

Scaring – besorgniserrend!

Europe on the brink Mauldin

Posted in Artikel | Getaggt mit: , , , , , | Leave a Comment »

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 368 Followern an